DAX®15.399,65+1,34%TecDAX®3.427,58+1,26%Dow Jones 3034.777,76+0,66%Nasdaq 10013.719,63+0,78%
finanztreff.de

Bayer-Aktie liefert frisches Kaufsignal

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die mittelfristigen Ziele des Pharma- und Agrarchemiekonzerns Bayer sind am Mittwoch bei den Anlegern gut angekommen. Experten rechnen mit steigenden Gewinnerwartungen am Markt. Die Aktien der Leverkusener legten daraufhin zur Wochenmitte deutlich zu markierten dabei ein frisches Kaufsignal. Damit dürfte sich die jüngste Aufwärtsbewegung weiter fortsetzten. 

Bis 2024 soll das bereinigte Ergebnis je Aktie nun auf Basis konstanter Wechselkurse auf 7,00 und 7,50 Euro wachsen, wie die Leverkusener an diesem Mittwoch mitteilten. Rückenwind sollen dabei alle drei Sparten liefern: Das Agrargeschäft, das Pharmageschäft und das Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten. Beim Umsatz kalkuliert Baumann für 2024 mit Erlösen von 43 bis 45 Milliarden Euro nach 41,4 Milliarden Euro 2020.

Die Nettofinanzverschuldung soll bis Ende 2024 auf 28 bis 30 Milliarden Euro sinken, wobei mögliche Erträge aus Verkäufen von Unternehmensteilen nicht berücksichtigt sind. Aktuell steht etwa die Sparte rund um Produkte zur Schädlingsbekämpfung und Unkrautbeseitigung für professionelle Kunden im Schaufenster. 

Das sagen die Analysten

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Bayer -0,18% nach der Vorstellung von Mittelfristzielen auf "Buy" mit einem Kursziel von 70 Euro belassen. Die während des Kapitalmarkttages vorgestellten Ziele für 2024 hätten die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Keyur Parekh. Zwar lägen die Ziele noch in weiter Ferne und Investoren dürften angesichts der jüngsten Entwicklung erst einmal abwarten, bis sich Erfolge zeigten. Insgesamt sollten die Ziele aber zuversichtlich stimmen mit Blick auf die fundamentalen Geschäftstreiber.

Weniger zuversichtlich ist hingegen JPMorgan: Die vom Agarchemie- und Pharmakonzern veröffentlichten Ziele implizierten, dass sowohl die Konsensschätzung für das operative Ergebnis (Ebitda) als auch das Ergebnis je Aktie (EPS) etwas zu gering sein dürften, schrieb Analyst Richard Vosser. Das dürfte am Markt aktuell gut ankommen. Gleichwohl beließ die US-Bank die Einstufung für Bayer auf "Neutral" und das Kursziel bei 53 Euro. 

Das macht die Aktie von Bayer

Die Bayer-Aktie -0,18% schob sich am Nachmittag mit einem Plus von zuletzt fast drei Prozent auf 54,51 Euro auf einen der vorderen Plätze im deutschen Leitindex Dax +1,34%.  Damit ließen sie auch die 200-Tage-Linie hinter sich, die als Indikator für den mittelfristigen Trend angesehen wird. Diese Durchschnittslinie war zuletzt mehrfach eine zu hohe Hürde, schon seit Juni vergangenen Jahres konnte sich das Papier nicht mehr dauerhaft darüber etablieren. 

Mit dem Anstieg vom Mittwoch machten die Papiere auch den Kursrutsch von Ende Februar weitgehend wett. Da hatte der Ausblick für das laufende Jahr die Anleger verärgert. So stellte Konzernchef Werner Baumann für das bereinigte Ergebnis je Aktie währungsbereinigt einen Wert von etwa 6,10 bis 6,30 Euro in Aussicht nach einem bereinigten Gewinn je Aktie von 6,39 Euro im Jahr 2020. 

Sechs-Monats-Chart Bayer (in Euro)
Mit Material von dpaAFX.
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 19 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen