DAX ®11.073,87+0,07%TecDAX ®3.088,18+0,63%Dow Jones24.465,16-0,04%NASDAQ 1009.413,99+0,38%
finanztreff.de

Bayer: Das sorgt für Rückenwind

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Während der DAX zum Wochenbeginn wieder rote Vorzeichen schreibt, kann sich die Aktie von Bayer gut halten – und das hat einen Grund, denn Bayer hat am Wochenende neue Daten veröffentlicht.

Händler und Analysten lobten am Montag die Daten zum Gerinnungshemmer Xarelto. Die klinische Phase-III-Studie zeigt, dass das Mittel bei Patienten mit Durchblutungsstörungen in den Beinen, die sich deswegen einem Eingriff unterziehen mussten, das Risiko von Amputationen, Herzinfarkten und Schlaganfällen reduziert.

Zudem stellte Bayer Daten vor, denen zufolge Xarelto das Risiko schwerer venöser Thromboembolien nach nicht-großen orthopädischen Operationen signifikant senkt. Im Vergleich zum Konkurrenz-Wirkstoff Enoxaparin sei dieses um rund 75 Prozent niedriger.

Detaillierte Phase-III-Studiendaten zum Hoffnungsträger Vericiguat gegen Herzinsuffizienz wurden von Analysten indes differenzierter bewertet. So schrieb JPMorgan-Analyst Richard Vosser: Die prozentuale Senkung der Risiken für Patienten enttäusche auf den ersten Blick ein wenig im Vergleich zu Konkurrenzmitteln. Allerdings müsse bedacht werden, dass Vericiguat an viel kränkeren Patienten getestet wurde. Dennoch könnte der Vertrieb des Mittels nach einer Zulassung schwierig werden. Es werde viel Geld kosten, Ärzte darüber aufzuklären, warum der Vergleich mit traditionellen Medikamenten auf den ersten Blick täusche.

Die Studiendaten zum Gerinnungshemmer Xarelto und dem Herzmedikamentenkandidaten Vericiguat seien durchweg positiv zu werten, schrieb dagegen Baader-Analyst Markus Mayer. Zudem sei der Kursrückschlag im Zuge des Corona-Crash übertrieben. Die defensiven Qualitäten des Pharma- und Agrarchemiekonzern würden am Markt aktuell nicht ausreichend gewürdigt. Auch dass Bayer am Datum für die Hauptversammlung festhalte und die Dividende damit pünktlich fließen werde, sei positiv. Seine Empfehlung daher: "Buy" mit Kursziel 123 Euro.

Das macht die Aktie von Bayer

Die Bayer-Aktien -0,17% stiegen vorbörslich etwas an, kamen im schwachen Gesamtmarkt jedoch unter die Räder. Mit einem leichten Minus von 0,11 Prozent auf 50,60 Euro kann das Papier den DAX +0,07% dennoch deutlich outperformen. Damit zeichnete sich eine weitere Stabilisierung vom Corona-Crashtief Mitte März bei 44,86 Euro ab.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: finanztreff
22.05. Delivery Hero: Aktie steigt auf Rekordhoch DELIVERY HERO SE NA O.N. 90,94 -0,61%
22.05. Ryanair-Tochter Lauda: Darum schließt die Basis in Wien RYANAIR HLDGS PLC EO-,006 10,66 -1,48%
22.05. Teamviewer vor dem nächsten Rekord TEAMVIEWER AG INH O.N. 45,51 +0,83%
22.05. Lufthansa: Verhandlungen dauern an LUFTHANSA 8,02 +0,30%
22.05. Diese 7 Themen sind am Freitag für DAX-Anleger wichtig DAX ® 11.073,87 +0,07%
20.05. SAP: Kritik auf der Hauptversammlung SAP 105,66 -0,11%
20.05. Aareal Bank: Aktie deutlich im Plus – die Gründe AAREAL BANK 16,40 -1,44%
20.05. MTU & Co: Luftfahrt-Branche weiter unter Druck MTU AERO 130,70 -0,15%
20.05. CTS Eventim: Zahlen-Desaster beim Tickethändler CTS EVENTIM 35,90 +0,34%
20.05. Diese 9 Themen sind am Mittwoch für DAX-Anleger wichtig DAX ® 11.073,87 +0,07%
Rubrik: Finanzmarkt
24.05. dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
24.05. Altmaier für Schulden-Obergrenze - aber nicht kategorisch
24.05. Altmaier: Aufstockung der Lufthansa-Anteile nur bei Übernahmeversuch LUFTHANSA 8,02 +0,30%
24.05. Corona in Südafrika: Präsident kündigt Lockerung von Alkoholverbot an
24.05. ROUNDUP: Mehr als 178 500 Corona-Nachweise in Deutschland - Über 8250 Tote
24.05. WDH/ROUNDUP 4: Lockdown-Affäre bringt britische Regierung ins Schwitzen
24.05. ROUNDUP 4: Lockdown-Affäre um Cummings bringt britische Regierung ins Schwitzen
24.05. WDH/ROUNDUP 3: Lufthansa will mehr Flüge anbieten - Staatshilfen verzögern sich LUFTHANSA 8,02 +0,30%
24.05. Scholz ärgert sich über Forderung nach Schulden-Obergrenze
24.05. CDU-Wirtschaftsrat begrüßt Vorschlag der 'Sparsamen Vier'

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 22 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen