DAX®15.448,04-1,78%TecDAX®3.489,37-0,53%Dow Jones 3033.290,08-1,58%Nasdaq 10014.049,58-0,81%
finanztreff.de

Bayer: Schlappe vor Gericht – kommt es jetzt knüppeldick?

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Bayer-Aktionäre müssen am Montag einen erneuten Rückschlag in einem zweiten US-Berufungsverfahren wegen angeblicher Krebsrisiken des Unkrautvernichters Glyphosat verkraften. Für die zuletzt gut gelaufene Aktie könnte dies eine Trendwende einläuten, wenn diese Marken nicht nachhaltig verteidigt werden.

Das zuständige Gericht in San Francisco bestätigte am Freitag ein Urteil, wonach der Agrarchemie- und Pharmakonzern dem Kläger Edwin Hardeman insgesamt gut 25 Millionen US-Dollar Schadenersatz zahlen muss. Bayer zeigte sich in einer Stellungnahme enttäuscht und will nun weitere Optionen ausloten. Ein Händler urteilte, dies sei wieder ein Dämpfer für die Hoffnung, die Rechtsrisiken mit dem Unkrautvernichter zu begrenzen. 

Das macht die Aktie von Bayer

An der Börse kam die Nachricht schlecht an: Die Bayer-Aktie -0,21% verlor zum Wochenauftakt im frühen Xetra-Handel rund 2,7 Prozent auf 55,53 Euro. Aus charttechnischer Sicht droht nun ein Test der Unterstützung bei 55 Euro. Wird diese nicht verteidigt, rückt die 50-Tage-Linie bei 53,84 Euro in den Fokus. Darunter befindet sich mit der 200-Tage-Linie bei 51,58 Euro eine weitere Auffangmarke. Sollten die zuvor genannten Kursmarken keine Trendwende einläuten, dürfte die Aktie die 50-Euro-Marke ansteuern. 

Sechs-Monats-Chart Bayer (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 25 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen