DAX®13.882,30-0,90%TecDAX®3.045,84+0,14%Dow Jones 3031.253,13-0,75%Nasdaq 10011.875,63-0,44%
finanztreff.de

BioNTech, Moderna, Valneva: Impfstoff-Aktien brechen ein

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Aktien aus den Corona-Gewinnerbranchen haben am Dienstag angesichts nachlassender Pandemie-Sorgen Federn gelassen. Sich verdichtende Hinweise, dass die Omikron-Variante des Coronavirus eher milde Verläufe nach sich zieht, stimmte die Anleger noch gelassener als zuletzt. Zudem lassen schlechte Impfstoff-News die Notierungen der Impfstoff-Aktie am Dienstag kräftig purzeln. 

Schlechte Nachrichten für Valneva: Laut einem Bericht der Fachzeitschrift Scinexx wirkt der Totimpfstoff CoronaVac aus China Studiendaten zufolge nicht gegen die Omikron-Variante. Diese Erkenntnis setzt die Valneva-Aktie am Dienstag kräftig unter Druck, da das französische Unternehmen ebenfalls an einem Totimpfstoff gegen Corona forscht und sich dieser im Gegensatz zu den mRNA-Impfstoffen von BioNTech und Moderna wesentlich schwieriger an neue Corona-Varianten anpassen lässt. 

Das machen die Aktien von BioNTech, Moderna und Valneva 

An der Börse werfen die Anleger die Valneva-Aktie reihenweise über Bord: Am frühen Dienstagabend notiert Kurs rund 22 Prozent schwächer bei 17,94 Euro. Das Chartbild hat sich durch den Abverkauf massiv eingetrübt. Dabei zogen die Papiere auch die Aktien von BioNTech und Moderna mit nach unten: Die BioNTech-Aktie verlor rund vier Prozent, die Moderna-Papiere büßten mehr als drei Prozent ein.

Sechs-Monats-Chart Valneva (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat angeblich wegen Fake-Accounts seine Übernahme von Twitter auf Eis gelegt. Platzt der Deal jetzt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen