DAX®15.490,17-1,03%TecDAX®3.882,56-0,47%Dow Jones 3034.584,88-0,48%Nasdaq 10015.333,47-1,18%
finanztreff.de

Borussia Dortmund: Neue Saison, neues Glück?

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die Fußball-EM steht noch im Fokus. Doch die Vorbereitung auf die am 13. August mit dem Klassiker Borussia Mönchengladbach gegen Meister FC Bayern München beginnende Bundesligasaison nimmt zunehmend Fahrt auf – und auch beim BVB hat sich hinter den Kulissen in den vergangenen Tage einiges getan, um dem Meistertitel in der neuen Saison gewinnen zu können. 

So hat sich Borussia Dortmund zuletzt mit einem neuen Trainer gerüstet. Wenige Tage nach seiner offiziellen Vorstellung hat Marco Rose am Sonntag erstmals als neuer Trainer des DFB-Pokalsiegers Borussia Dortmund auf dem Fußball-Platz gestanden. Der 44-Jährige begrüßte um 10.30 Uhr den vor allem wegen der EM noch dezimierten Kader des achtmaligen deutschen Meisters. "Ich kenne ihn lange, auch privat, und weiß, was für einen tollen Typen wir bekommen haben", sagte Sebastian Kehl, der im kommenden Jahr die Nachfolge von Sportdirektor Michael Zorc antreten wird, über Rose. Der ehemalige BVB-Profi Kehl spürt, dass "die Spieler richtig Bock auf diesen Verein haben. Wir wollen etwas bewegen in dieser Saison."

Innenverteidiger Balerdi wechselt endgültig

Gleichzeitig wurde in den vergangenen Tagen bekannt, dass sich der BVB endgültig vom Innenverteidiger Leonardo Balerdi getrennt hat. Der Bundesligist gab am Samstag offiziell die Transfervereinbarung mit dem einstigen französischen Serienmeister bekannt, an den der 22-jährige Argentinier bereits in der vergangenen Saison ausgeliehen war. Laut einer OM-Mitteilung hat Balerdi nach der erfolgreichen sportmedizinischen Untersuchung einen Vertrag bis 2026 unterschrieben. Medienberichten zufolge erhält die Borussia für den Defensivspieler eine Ablösesumme von elf Millionen Euro plus Boni. Balerdi war 2019 für 15,5 Millionen Euro von Boca Juniors nach Dortmund gewechselt, hatte aber nie die Erwartungen erfüllen können. Er kam auf nur sieben Einsätze in der Bundesliga.

Vertragsverlängerung wegen Reha 

Zudem hat Borussia Dortmund überraschend den Vertrag mit Marcel Schmelzer um ein Jahr verlängert, aber ein Comeback des 33 Jahre alten Defensivspielers im BVB-Dress scheint trotzdem ausgeschlossen. Schmelzers Vertrags wurde verlängert, damit er nach seiner im Juni 2020 erlittenen Knieverletzung weiterhin die Reha beim Fußball-Bundesligisten absolvieren kann. Dies berichten die Ruhr Nachrichten. Aus versicherungstechnischen Gründen wurde für die Fortführung der Reha ein Arbeitsvertrag abgeschlossen.

Das macht die BVB-Aktie 

In einem schwachen Börsenumfeld kann sich auch die BVB-Aktie +2,20% am Montag nicht gegen den Trend behaupten: Am späten Vormittag notierten die Papiere rund 1,6 Prozent schwächer bei 6,22 Euro. Seit Jahresbeginn steht jedoch ein Plus von 15 Prozent zu Buche.

Sechs-Monats-Chart BVB (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 38 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen