DAX®15.636,33+0,21%TecDAX®3.512,74+0,76%Dow Jones 3033.945,58+0,20%Nasdaq 10014.270,42+0,94%
finanztreff.de

Carl Zeiss Meditec: Das war erst der Anfang

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der Medizintechnikkonzern Carl Zeiss Meditec ist im zweiten Geschäftsquartal zu einem Umsatzwachstum zurückgekehrt. In den Monaten Januar bis März stiegen die Erlöse um 15,4 Prozent auf knapp 399 Millionen Euro, wie das Unternehmen anhand vorläufiger Zahlen am Montag in Jena mitteilte. Der operative Gewinn (Ebit) verdoppelte sich fast auf 89,3 Millionen Euro. 

Dabei profitierte der Medizintechnikkonzern unter anderem von weiterhin niedrigen Vertriebs- und Marketingkosten im Vergleich zum Vorjahr. Die entsprechende Ebit-Marge verbesserte sich auf 22,4 Prozent. Der Gewinn je Aktie betrug im zweiten Quartal 0,60 Euro nach 0,28 Euro im Vorjahr.

Erstmals konkrete Prognosen

Das Unternehmen stellte für das laufende Jahr eine weitere Erholung in Aussicht und gab erstmals eine detaillierte Prognose ab. So soll der Umsatz im Geschäftsjahr 2020/21 von rund 1,3 Milliarden auf ungefähr 1,6 Milliarden Euro steigen. Die Ebit-Marge erwartet Carl Zeiss Meditec bei etwa 20 Prozent, nach 13,3 Prozent im Vorjahr. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte Carl Zeiss Meditec mit einer sinkenden Nachfrage zu kämpfen, da im Zusammenhang mit der Pandemie planbare Operationen, etwa in der Augenheilkunde, verschoben werden mussten und Patienten den Gang zum Arzt scheuten.

Das sagen die Analysten 

Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Carl Zeiss Meditec +1,14% nach vorläufigen Zahlen und einem Ausblick auf "Hold" mit einem Kursziel von 127 Euro belassen. Die Jahresprognose des Medizintechnikunternehmens liege umsatzseitig etwas über seiner Schätzung und mit Blick auf das operative Ergebnis (Ebit) deutlich über den Markterwartungen, schrieb Analyst Scott Bardo in einer am Montag vorliegenden Studie. Carl Zeiss profitiere von anhaltend niedrigen Kosten, so der Experte. Das zweite Geschäftsquartal sei stark verlaufen. Aus Bewertungsgründen blieb Bardo aber bei seinem "Hold"-Votum.

Das macht die Aktie von Carl Zeiss Meditec

Vorläufigen Quartalszahlen und eine optimistische Prognose haben die Aktien des Medizintechnikers Carl Zeiss Meditec +1,14% am Montag auf ein neues Rekordhoch getrieben. Nachdem sie in der Spitze bis auf 151,05 Euro geklettert waren, drehten die Papiere jedoch ins Minus und notierten zuletzt rund 0,5 Prozent schwächer bei 145,80 Euro. 

Sechs-Monats-Chart Carl Zeiss Meditec
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Zurzeit findet die Fußball-Europameisterschaft statt. Verfolgen Sie das Ereignis?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen