DAX®13.921,37+0,77%TecDAX®3.354,42+1,29%Dow Jones 3031.188,38+0,83%Nasdaq 10013.296,45+2,31%
finanztreff.de

Carnival: Ein gutes Zeichen

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Carnival glaubt an die Zukunft und damit an eine mittelfristige einsetzte Herden-Immunität. So soll im November 2022 das neue Schiff von Carnival Cruise Line, die 'Carnival Celebration', ihren Dienst aufnehmen. Mit dem traditionellen Stahlschnitt will der Kreuzfahrt-Konzern auf der finnischen Meyer Turku-Werft ein Zeichen setzen, dass die Branche wieder bessere Zeiten erwartet. Die Carnival-Aktie gewinnt zeitweise rund fünf Prozent.

Die 'Carnival Celebration' ist das Schwesterschiff der 'Mardi Gras' (5.200 Passagiere), die als erstes Flottenmitglied mit einem umweltschonenden Flüssiggas-Antrieb (LNG) ausgestattet wurde. Die 'Carnival Celebration' soll im Herbst 2022 von Miami aus in See stechen, als Teil der einjährigen Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag von Carnival Cruise Line. Auch die Achterbahn 'Bolt' soll dann bei den Gästen der 'Celebration' für Adrenalinschübe sorgen.

Zum Einsatz kommt der zweite Luxus-Dampfer der neuen Excel-Klasse mit einer Kapazität von mehr als 6.000 Passagieren nach der Überführung zunächst für Fahrten ab/bis Miami, wo Carnival ein eigens für die Reederei gebautes neues Terminal F exklusiv nutzen wird.

Carsten Kaletta

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

DER AKTIONÄR

DER AKTIONÄR Täglich aktuelle Nachrichten zu den Themen Börse, Finanzen und Wirtschaft liefert Ihnen das Anlegermagazin DER AKTIONÄR im Web, als App oder am Zeitungskiosk."

» Alle News von DER AKTIONÄR

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Regierung möchte neue Verschärfungen gegen den Corona-Virus vereinbaren. Finden Sie diese Verschärfungen notwendig?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen