DAX®15.554,46-0,52%TecDAX®3.500,88-0,34%S&P 500 I4.246,17+0,01%Nasdaq 10014.270,42+0,94%
finanztreff.de

Ceconomy: Gute Nachrichten für Media-Markt & Saturn

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der Elektronikhändler Ceconomy will nach der Corona-Pandemie wieder zurück zu seinem Wachstumskurs – und ruft neue Ziele für 2021. Bei weitem nicht die einzige Nachricht, die Ceconomy-Aktionären am Dienstag gefallen dürfte.

Klar, dass bei den beiden Ketten Media-Markt und Saturn für 2020/21 ein leichtes Umsatzwachstum erwartet wird und das bereinigte operative Ergebnis von 236 Millionen auf 320 bis 370 Millionen Euro zulegen soll, sind gute Nachrichten. Mittelfristig will Ceconomy bis 2022/23 die Erlöse auf über 22 Milliarden Euro steigern.

Relativ robuste Jahreszahlen

Doch auch das Jahresergebnis kann sich inmitten der Krise durchaus sehen lassen: Im vergangenen Geschäftsjahr (bis September) war der Umsatz wegen der umfangreichen Ladenschließungen nur um 1,8 Prozent auf rund 20,8 Milliarden Euro zurückgegangen.

Diese Stärke liegt am Onlinegeschäft, das weiter ausgebaut werden und einen Umsatzanteil in Richtung 30 Prozent erreichen soll. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte der E-Commerce-Anteil gut 20 Prozent betragen. Dabei hat sich der Konzern zum Ziel gesetzt, "die größte Omnichannel-Plattform Europas zu bauen".

Zwist mit Familie des verstorbenen Media-Markt-Mitgründer beigelegt

Ebenfalls positiv: Nach jahrelangem Zwist hat sich Ceconomy mit der Familie Kellerhals über deren Anteil an der Media-Saturn-Holding geeinigt. Ceconomy werde die von der Familienholding Convergenta gehaltene Beteiligung von 21,62 Prozent übernehmen. Im Gegenzug erhält Convergenta bis zu 29,99 Prozent an dem Elektronikhändler und wird dessen größter Aktionär.

Der Vollzug der Transaktion soll frühestens Ende März 2021 erfolgen. Die Hauptversammlung muss dem Deal noch zustimmen. Ceconomy will die Transaktion über eine Mischung aus neu zu begebenden Stammaktien (125,8 Millionen Euro) und Wandelanleihen (151 Millionen Euro) sowie einem begrenzten Betrag an Barmitteln finanzieren.

Das macht die Aktie von Ceconomy

Die Aktie von Ceconomy -1,97% wird von den positiven Nachrichten im vorbörslichen Handel kräftig angetrieben. Rund sechs Prozent geht es auf der Handelsplattform Tradegate nach oben. Der langsame aber stetige Aufwärtstrend der Ceconomy-Aktien in den vergangenen Monaten ist damit gerade noch einmal gerettet.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Zurzeit findet die Fußball-Europameisterschaft statt. Verfolgen Sie das Ereignis?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen