DAX®15.414,43+0,43%TecDAX®3.907,75+0,01%S&P 500 I4.367,80+0,32%Nasdaq 10015.027,77+0,10%
finanztreff.de

Commerzbank: 2021 wohl wieder positive Ergebnisse

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Anleger der Commerzbank stellen sich wegen des radikalen Konzernumbaus auf rote Zahlen zum Jahresauftakt ein. Anleger kann das zum Beginn der neuen Handelswoche jedoch nicht besorgen – denn bald soll es wieder aufwärtsgehen.

Unter dem Strich erwarten die Experten im Schnitt einen Quartalsverlust von 131 Millionen Euro. Die genauen Zahlen für den Zeitraum Januar bis einschließlich März 2021 legt das Institut an diesem Mittwoch (12.5.) vor.

Die Bank hatte Anfang April mitgeteilt, dass das Quartalsergebnis durch Abfindungen und weitere Kosten im Zusammenhang mit dem Konzernumbau in Höhe von insgesamt rund 470 Millionen Euro belastet sein wird. Die Gesamtkosten für den bis 2024 laufenden Konzernumbau hatte der Vorstand auf 1,8 Milliarden Euro beziffert. Etwa die Hälfte davon wurde bereits im vergangenen Jahr in der Bilanz berücksichtigt.

Mit einem harten Sparkurs will der seit Jahresbeginn amtierende Konzernchef Manfred Knof das Institut zurück in die Erfolgsspur führen. Die Zahl der Vollzeitstellen soll konzernweit bis Ende 2024 von knapp 40.000 auf 32.000 zusammengestrichen werden. Das Filialnetz in Deutschland wird auf 450 Standorte fast halbiert.

Ab 2021 wieder positive Ergebnisse

Nach einem Verlust von rund 2,9 Milliarden Euro im vergangenen Jahr peilt der neu formierte Vorstand zumindest operativ 2021 ein positives Ergebnis an. Wenn dann 2024 alle Sparpläne umgesetzt sind, will die Bank im Tagesgeschäft 2,7 Milliarden Euro verdienen. Mit einem Nachsteuergewinn rechnen Analysten ab dem kommenden Jahr.

Das macht die Aktie der Commerzbank

Die Anleger der Commerzbank begrüßen den Sparplan, wie der langfristige Aufwärtstrend nach dem Corona-Crash zeigt. Aktuell gelingt es der Commerzbank-Aktie jedoch nicht, die Marke von 6 Euro zu überwinden. Zumindest in die richtige Richtung geht es in der neuen Handelswoche. Kurz vor Handelsbeginn zeichnet sich für das MDAX-Papier ein Plus von 0,7 Prozent auf 5,65 Euro ab.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
El Salvador führt als erstes Land den Bitcoin als Währung ein. Sollten die anderen Länder nachziehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen