DAX®15.573,88+0,27%TecDAX®3.844,78-1,46%Dow Jones 3034.956,89+0,46%Nasdaq 10015.214,78-0,75%
finanztreff.de

Commerzbank beerdigt Prestigeprojekt: 200 Millionen Sonderabschreibung und einige Fragezeichen

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die Commerzbank macht bei einem wichtigen Projekt im Rahmen der Sanierung die Rolle rückwärts. Das kostet mehrere Millionen Euro Sonderabschreibung und wirft Fragen auf. Bisher glänzte CEO Manfred Knof durch geräuschloses Arbeiten im Hintergrund. DER AKTIONÄR erklärt, was das für die Aktie bedeutet.Die Commerzbank lagert ihre Wertpapierabwicklung doch nicht zur britischen Konkurrentin HSBC aus. Der Stopp des Projekts schlage im zweiten Quartal mit einer Sonderabschreibung von rund 200 Millionen Euro zu Buche, teilte das Frankfurter Geldhaus überraschend Ende dieser Woche mit. Die Sonderabschreibungen würden aber weder die Liquidität noch die harte Kernkapitalquote belasten. Hinzu kämen Rückstellungen in zweistelliger Millionenhöhe. Als Gründe nannte das Institut hohe Risiken bei der technischen Umsetzung und veränderte Marktbedingungen.

Fabian Strebin

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

DER AKTIONÄR

DER AKTIONÄR Täglich aktuelle Nachrichten zu den Themen Börse, Finanzen und Wirtschaft liefert Ihnen das Anlegermagazin DER AKTIONÄR im Web, als App oder am Zeitungskiosk."

» Alle News von DER AKTIONÄR

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 39 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen