DAX®13.331,09-0,38%TecDAX®3.102,80-0,43%S&P 500 I3.650,92-0,27%Nasdaq 10012.455,33+1,52%
finanztreff.de

Commerzbank holt sich Comdirect erfolgreich zurück

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Nachdem die Commerzbank mit der geplanten Komplettübernahme ihrer Tochter Comdirect im ersten Anlauf gescheitert war, erreicht sie nun auf anderem Wege die nötige Mehrheit von mehr als 90 Prozent, wie per DGAP-Meldung bekannt gegeben wurde. Die restlichen Comdirect-Aktionäre werden zwangsabgefunden.

Wie die Commerzbank am Freitag in Frankfurt mitteilte, erwirbt sie ein Aktienpaket des institutionellen Investors Petrus Advisers. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die CoBank hält nun mehr als 90 Prozent an ihrer Tochter, womit der Weg für eine Verschmelzung der Comdirect auf die Commerzbank über einen Squeeze-Out frei ist. Comdirect-Aktionäre werden eine Barabfindung für ihre Aktien bekommen, hieß es von Seiten des Konzerns.

Beim ersten Übernahmeversuch hatten nicht genügend Aktionäre ihre Papiere angedient. Commerzbank-Chef Martin Zielke hatte daraufhin bereits angekündigt, einen anderen Weg zu gehen.

Update: Die Commerzbank hatte bei ihrer ersten Offerte für jede Comdirect-Aktie 11,44 Euro geboten und damit 25 Prozent auf den vorherigen Kurs draufgelegt. Allerdings war der Comdirect-Kurs daraufhin zeitweise auf mehr als 13,50 Euro gestiegen. Investor Petrus Advisers hatte die Offerte damals schon als zu niedrig bezeichnet und allen Minderheitsaktionären empfohlen, das Angebot nicht anzunehmen. Der Finanzinvestor hielt eigenen Angaben zufolge zuletzt 7,5 Prozent an Comdirect.

Die Online-Tochter soll nun zügig in die Commerzbank integriert werden, um erhebliche Synergien zu erzielen. Dabei bringe die Comdirect ihre Digitalkompetenz mit ein, Comdirect-Kunden profitierten künftig vom Filialnetz der Mutter.

Die Aktien der beiden Finanzinstitute reagierten zunächst gegenläufig. Während die Comdirect-Aktie vorübergehend auf über 13,50 Euro anstieg notierten Commerzbank-Aktien +0,04% am Vormittag im allgemein abgeschwächten Marktumfeld mit Verlusten von gut einem Prozent. (Mit Material von dpa-AFX)

12-Monats-Chart Comdirect (in Euro)
12-Monats-Chart Commerzbank (in Euro)
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen