DAX ®11.391,28+2,87%TecDAX ®3.155,21+2,17%Dow Jones24.465,16-0,04%NASDAQ 1009.413,99+0,38%
finanztreff.de

Daimler: Dividende steht – Aktie stabilisiert

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Daimler bleibt trotz der Corona-Pandemie bei seinen Dividendenplänen – auch wenn sie im Vergleich zum Vorjahr deutlich magerer ausfällt.

Dividendenvorschlag steht

"Unser Vorschlag für eine Dividende steht, und es gibt keinen Anlass, zu diesem Zeitpunkt etwas zu ändern", sagte Daimler-Vorstandschef Ola Källenius gegenüber dem "Handelsblatt". Daimler hatte Mitte Februar vorgeschlagen, für das vergangene Jahr eine Dividende von 90 Cent je Aktie zu zahlen – ein Jahr zuvor waren es jedoch noch 3,25 Euro gewesen.

"Wir sind mit einer hohen Liquidität solide ausgestattet. Der Fokus liegt in den kommenden Wochen nun darauf, diese Situation zu managen und Liquidität zu sichern." Staatshilfen will der DAX-Konzern demnach aktuell nicht in Erwägung ziehen. "Über einen solchen Schritt haben wir nicht diskutiert", sagte der Schwede der Tageszeitung. "Daimler benötigt derzeit keine Staatshilfe."

Keine Sache von zwei Wochen

In der Autoindustrie wird die Coronavirus-Krise nach Ansicht von Daimler-Gesamtbetriebsratschef Michael Brecht tiefe Spuren hinterlassen – und nicht so schnell zu überwinden sein. "Es soll jetzt niemand glauben, dass das in zwei Wochen erledigt ist", sagte Brecht der Deutschen Presse-Agentur. Daimler produziere nun einmal Autos und Nutzfahrzeuge. "Woher sollte ich im Moment den Glauben nehmen, dass die Leute in einigen Wochen wieder massenhaft Autos kaufen?"

Angesichts der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus stellt der deutsche Autokonzern Daimler den Betrieb in den Werken der USA und Europar weitgehend ein. In den administrativen Abteilungen solle der Betrieb bis auf Weiteres auf das Nötigste beschränkt werden. Mit den Maßnahmen folgt das Unternehmen den Empfehlungen der nationalen, internationalen und örtlichen Behörden.

Das sagen die Analysten

Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Daimler von 51 auf 31 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Overweight" belassen. Wegen der Corona-Pandemie schraubte Analyst Jose Asumendi seine Prognose für die weltweite Fahrzeugproduktion im laufenden Jahr deutlich nach unten. Dennoch sei er davon überzeugt, dass der Einbruch kurzlebig und für das zweite Halbjahr mit einer schnellen Erholung des Automobilsektors zu rechnen sei.

Das macht die Aktie von Daimler

Die Daimler-Aktie konnte sich bereits vergangene Woche etwas stabilisieren und zählt auch heute mit einem Minus von 0,5 Prozent zu den stabileren Werten im DAX. Ein Tropfen auf den heißen Stein angesichts von Kursverlusten von rund 55 Prozent seit Jahresbeginn.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 22 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen