DAX ®11.073,87+0,07%TecDAX ®3.088,18+0,63%Dow Jones24.465,16-0,04%NASDAQ 1009.413,99+0,38%
finanztreff.de

Darum steigt MDAX-Wert Aroundtown heute so deutlich

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der Luxemburger Gewerbeimmobilien-Spezialist Aroundtown ist in den ersten neun Monaten 2019 weiter kräftig gewachsen und legt nun die Latte für das Gesamtjahr etwas höher. In den ersten neun Monaten kletterten die Nettomieteinnahmen im Jahresvergleich auch dank Zukäufen um 22 Prozent auf 555 Millionen Euro. Die Aroundtown-Aktie legte im MDAX zu.

Auf gleicher Fläche hätten die Einnahmen um 4,3 Prozent zugelegt, insbesondere weil die Bestandsmieten um 2,4 Prozent gesteigert werden konnten. Das operative Ergebnis (FFO1 - Funds from Operations) stieg in den ersten neun Monaten im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um 25 Prozent auf 371 Millionen Euro. Unter dem Strich wuchs der Konzerngewinn in den ersten neun Monaten um rund sechs Prozent auf 1,5 Milliarden Euro. 1,1 Milliarden Euro davon stammten aus der Neubewertung von Immobilien.

Gewinnprognose erhöht

Weil die Mieteinnahmen aus eigener Kraft im Gesamtjahr wohl mit über vier Prozent etwas stärker steigen dürften als bisher mit rund vier Prozent kalkuliert, nimmt sich der Konzern nun beim operativen Gewinn etwas mehr vor. Nach 12 Monaten sollen es mehr als 500 Millionen Euro FFO1 werden, wie das Unternehmen am Mittwochmorgen mitteilte. Bisher waren mindestens 490 Millionen eingeplant.

Aroundtown will derzeit mit dem Rivalen TLG Immobilien -0,91% fusionieren. Dabei würde der europaweit größte Anbieter von Bürohäusern entstehen. Ein fusioniertes Unternehmen hätte dabei laut Analysten auch Chancen auf einen Einzug in den deutschen Leitindex Dax. Beide Unternehmen sind auf Gewerbeimmobilien spezialisiert. Aroundtown ist allerdings auch mit knapp 39 Prozent an Grand City Properties +0,10% beteiligt. Grand City hatte zuletzt rund 76.000 Wohnungen vor allem in Nordrhein-Westfalen und Berlin.

Das höhere Gewinnziel von Aroundtown +0,54% ist am Mittwoch an der Börse gut angekommen. Die Papiere der Immobiliengesellschaft stiegen im frühen Handel um rund vier Prozent auf 7,97 Euro und markierte damit ein neues Verlaufsrekordhoch. Aktien von TLG Immobilien -0,91% legten sogar um 4,6 Prozent auf 28,55 Euro zu.

Analysten bestätigen ihre Kursziele

Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Aroundtown +0,54% nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 8,50 Euro belassen. Analyst Thomas Rothäusler sprach in einer ersten Reaktion von einer soliden operativen Entwicklung. Die Verkäufe des Spezialisten für Gewerbeimmobilien hätten zuletzt Fahrt aufgenommen dank eines weiterhin starken deutschen Marktes für Büroflächen. Die Aktie bleibe in diesem Marktsegment sein "Top Pick".

Die Baader Bank hat die Einstufung für Aroundtown nach Neunmonatszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 9,00 Euro belassen. Der Immobilieninvestor habe einmal mehr starke Kennziffern ausgewiesen, schrieb Analyst Andre Remke in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Zudem lobte er die erneute Anhebung der Jahresziele. (mit Material von dpa-AFX)

12-Monats-Chart Aroundtown (in Euro)
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 22 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen