DAX®12.638,60+0,76%TecDAX®3.034,57-0,57%S&P 500 I3.463,00+0,25%Nasdaq 10011.662,91-0,02%
finanztreff.de

Das trifft Volkswagen hart

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Gleich zwei negative Meldungen überschatten heute Volkswagen. Zum einen will die VW-Lastwagentochter Traton die Aktien von MAN nun doch nicht von der Börse nehmen. Zum anderen rutschten die Neuwagen-Verkäufe wieder ab.

Erste schlechte Nachricht

Volkswagen hat im August nach der zwischenzeitlichen Erholung im Juli wieder deutlich weniger Neuwagen verkaufen können. Im Vergleich zum Vorjahresmonat rutschten die weltweiten Auslieferungen um 6,6 Prozent auf 792.200 Fahrzeuge ab. Im Juli dieses Jahres hatten die Auslieferungen des größten Autokonzerns verglichen mit dem Vorjahr nur noch um 0,2 Prozent im Minus gelegen.

Ein Grund dafür dürfte laut Branchenbeobachtern aber auch ein Sondereffekt sein: Der August 2019 war auch wegen vorgezogener Autokäufe vor der nächsten Stufe verschärfter Regeln für Abgastests in der EU zum 1. September stark verlaufen.

Zweite schlechte Nachricht

Zudem sind Aktien von MAN +1,12% in der Spitze über 17 Prozent abgerutscht, da Traton den Lkw- und Buskonzern im laufenden Jahr doch nicht mehr von der Börse nehmen will. MAN solle sich zunächst auf den jüngst angekündigten Umbau und die Bewältigung der Corona-Krise konzentrieren, hieß es von Traton.

Aktuell hält die VW-Tochter hält über 94 Prozent der MAN-Anteile. Traton-Aktien -0,55% gaben entsprechend ebenfalls etwas nach. Da die geplante Übernahme des US-Truckherstellers Navistar wohl teurer werde als ursprünglich gedacht, wolle die VW-Nutzfahrzeugholding wohl ihr Geld zusammenhalten, sagte ein Marktteilnehmer. Den MAN-Minderheitsaktionären müsste der so genannte Squeeze-out mit einem Aufschlag versüßt werden.

Das macht die Volkswagen-Aktie

Anleger reagieren sensibel auf die schwache Nachrichtenlage am Freitag. Die Volkswagen-Aktie +1,28% gibt rund 1,1 Prozent nach und fällt auf 146 Euro zurück.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Volkswirte gehen davon aus, dass die Inflation in Deutschland im nächsten Jahr wieder anzieht, wenn der Sondereffekt der Mehrwertsteuersenkung ausläuft. Glauben Sie das auch?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen