DAX®15.635,77+0,42%TecDAX®3.678,12+0,45%Dow Jones 3035.121,73+0,55%Nasdaq 10015.078,88+0,40%
finanztreff.de

DAX, MDAX und SDAX: Neue Rekorde – wie geht es weiter?

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der deutsche Aktienmarkt hat am Montag seine Rekordjagd wieder aufgenommen. Sowohl der Leitindex Dax als auch der MDAX der mittelgroßen Werte und der Nebenwerteindex SDAX erreichten neue Bestmarken. Getrieben werden die Börsenbarometer von der Hoffnung auf eine weiterhin sehr lockere Geldpolitik der Notenbanken.

Der DAX +0,44% legte im frühen Handel um 0,6 Prozent auf 15.779 Punkte zu. Sein Rekordhoch liegt nun bei gut 15.790 Punkten. Der MDAX +0,15% gewann 0,5 Prozent auf 34.183 Punkte. Für den SDAX +0,67% ging es um 0,7 Prozent nach oben. Der EuroStoxx 50 +0,38% als Leitindex der Eurozone stieg um 0,5 Prozent.

Entscheidung der US-Notenbank im Fokus

Die Sorgen vor Inflation und damit vor steigenden Leitzinsen hatten schon in der vergangenen Woche merklich nachgelassen und die Märkte nicht mehr belastet. Vielmehr bleibt die Europäische Zentralbank vorerst bei ihrer extrem expansiven Geldpolitik. Und Marktteilnehmer gehen davon aus, dass auch die US-Notenbank (Fed) an diesem Mittwoch an ihrer sehr lockeren Haltung zunächst nichts ändert - trotz konjunktureller Erholung und zuletzt deutlich steigender Inflation. Die Fed betrachtet den starken Preisanstieg als lediglich übergangsweises Phänomen. Sollte die Fed dennoch entgegen der Markterwartungen ihre Geldpolitik ändern, dürfte dies negative Auswirkungen auf den Aktienmarkt nach sich ziehen. 

Sechs-Monats-Chart DAX (in Punkten)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
2026 ist das Ende der Verbrennungsmotoren bei VW. Glauben Sie, dass VW damit viele Autofahrer verlieren wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen