DAX®13.335,68+0,37%TecDAX®3.128,52+1,39%Dow Jones 3029.910,37+0,13%Nasdaq 10012.258,21+0,87%
finanztreff.de

Deal für Volkswagen-Tochter steht

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Nach zähem Ringen einigte sich die Volkswagen-Tochter Traton mit dem US-Truck- und Bushersteller Navistar auf einen Übernahmepreis – und öffnet damit die Tür zum wichtigen nordamerikanischen Nutzfahrzeugmarkt.

Die VW-Lkw-Holding Traton kommt bei ihrem geplanten Eintritt auf den US-Markt mit einem milliardenschweren Zukauf nun doch zum Zug. Preis für den Expansionsdrang: Rund 3,7 Milliarden Dollar muss Traton für die Anteile an dem US-Konzern hinblättern, die die Münchener noch nicht besitzen.

"Wir sind erfreut darüber, nach intensiven Verhandlungen mit Navistar eine grundsätzliche Einigung über eine Transaktion erzielt zu haben", sagte Traton-Chef Matthias Gründler. VW ist schon seit einigen Jahren an Navistar mit aktuell rund 16,8 Prozent beteiligt, bislang beschränkte sich die Zusammenarbeit auf Kooperationen in einigen Feldern.

Nach Jahren der Spekulation über eine Komplettübernahme hatte VW dann im Januar die Karten offengelegt. Doch unter anderem die Corona-Krise war für die Gespräche mit den zaudernden Navistar-Großaktionären nicht förderlich. Auch die im September von 35 auf 43 Dollar je Aktie erhöhte Offerte war nicht genug. Nachdem VW Mitte der Woche nun ein Ultimatum bis Freitag gesetzt hatte, ging es dann schnell. Nun sollen es 44,50 Dollar je Papier sein.

Das machen die Aktien

Der Aktienkurs von Navistar +0,63% war nach dem Ultimatum von VW deutlich abgestürzt, weil Anleger die Chancen auf einen Deal schwinden sahen. Am Freitag kletterten die Papiere nun wieder um 23 Prozent auf 43,56 Dollar. Die Aktien von Traton +0,95% bewegen sich seit Juni seitwärts zwischen 16 und 20 Euro.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 49 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen