DAX®15.669,29+1,00%TecDAX®3.668,39+0,54%Dow Jones 3035.061,55+0,68%Nasdaq 10015.111,79+1,15%
finanztreff.de

Delivery Hero: Die Talfahrt dauert an

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Bei den Aktien von Delivery Hero +1,21% geht die Ende April begonnene Talfahrt weiter. Am Freitagvormittag waren sie das Schlusslicht im DAX +1,00% mit minus 2,4 Prozent. In nur gut zwei Wochen haben sie nun schon mehr als ein Viertel ihres Börsenwertes verloren und inzwischen auch alle wichtigen charttechnischen Durchschnittslinien für den kurz-, mittel- und langfristigen Trend nach unten durchbrochen. Es droht der Rutsch auf ein Tief seit Anfang Dezember.

Vor zwei Wochen war der Kurs noch über 140 Euro auf ein Hoch seit Anfang Januar gestiegen, seitdem sind bei Anlegern aber Gewinnmitnahmen angesagt - wie im ganzen Technologiesektor und speziell bei Corona-Gewinnern wie Delivery Hero. Keine Stütze war es, dass der Lieferdienst mit seiner bislang vor allem in Asien bekannten Marke "Foodpanda" wieder am deutschen Markt aktiv werden will, wo er seine Aktivitäten 2019 an den Konkurrenten Just Eat Takeaway +1,32% abgegeben hatte.

Das sagen die Analysten

Laut Analyst Marcus Diebel von JPMorgan unterstreicht dies die Pläne von Delivery Hero, am schnell wachsenden Markt mit der Lieferung von Alltagsgegenständen eine Rolle zu spielen. In einem ersten Schritt losgehen soll es im August in Berlin. Diebel sieht in Delivery Hero einen "Top Pick" in dieser Marktnische noch vor den Konkurrenten Just Eat Takeaway und dem Börsen-Neuling Deliveroo +1,69%

Rob Joyce von Goldman Sachs befürchtet, dass die Rückkehr von Delivery Hero nach Deutschland vor allem für Just Eat Takeaway folgen haben wird. Die Aktien des britisch-niederländischen Konkurrenten sackten am Mittwoch in London noch stärker als Delivery Hero um 4,3 Prozent ab. Deliveroo dagegen bewegten sich dort mit 0,9 Prozent im Plus. 

Wie Joyce betonte, stieß Just Eat Takeaway mit seiner Marke Lieferando in Deutschland bislang auf nur wenig Konkurrenz, 2020 sei dort gut die Hälfte des operativen Ergebnisses erwirtschaftet worden. Durch den Eintritt von Foodpanda und wie zuvor schon angekündigt Uber Eats dürften die Kosten für die Kundengewinnung in Deutschland steigen, glaubt er.

Sechs-Monats-Chart Delivery Hero (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Erzeugerpreise steigen in Deutschland so stark wie seit fast 40 Jahren nicht. Volkswirte sehen das als einen Vorboten für eine Inflation. Glauben Sie, dass uns eine Inflation bevorsteht?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen