DAX®13.981,91+0,72%TecDAX®3.073,26+0,90%S&P 500 I3.900,31+0,02%Nasdaq 10011.835,62-0,34%
finanztreff.de

Delivery Hero, HelloFresh: Corona-Gewinner unter Druck

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Aktien aus den Corona-Gewinnerbranchen haben am Dienstag angesichts nachlassender Pandemie-Sorgen Federn gelassen. Sich verdichtende Hinweise, dass die Omikron-Variante des Coronavirus eher milde Verläufe nach sich zieht, stimmte die Anleger noch gelassener als zuletzt. Die Papiere von Lebensmittel-Lieferdiensten, Online-Händlern oder auch Profiteuren im Gesundheitsbereich fanden sich auf den hinteren Rängen in den Indizes der DAX-Familie +0,72% wieder, während die Papiere aus der Reisebranche auf der Gegenseite gefragt waren.

"Die Hoffnung der Marktteilnehmer ist, dass infolge des bislang milden Krankheitsverlaufs der Omikron-Variante und der steigenden Impfquote die Pandemie an Schrecken verlieren wird", sagte Marktbeobachter Christian Henke vom Broker IG. "Je mehr Daten zur Verfügung stehen, desto mehr zeichnet sich ab, dass Omikron zwar sehr ansteckend ist, aber keine entsprechend hohen Krankenhauseinweisungen zur Folge hat", konstatierte sein Kollege Jeffrey Halley vom Handelshaus Oanda.

Während sich der DAX am Dienstag weiter über den 16.000 Punkten etablierte und damit ungeachtet der Omikron-Ausbreitung auf Rekordniveau zusteuert, ist das Interesse der Anleger an den Krisen-Profiteuren schon seit einigen Wochen eher mau – trotz der Virusvariante. 

Das machen die Aktien von Delivery Hero und HelloFresh

Im DAX traf es die Aktien des Kochboxen-Lieferanten HelloFresh +0,94% mit einem Kursrutsch um 5,6 Prozent besonders schwer, sie fielen auf den niedrigsten Stand seit Mai. Die HelloFresh-Papiere stellten im November zwar zunächst einen weiteren Rekord auf, dieser stand aber noch mit Lockdown-Sorgen wegen der Delta-Variante in Zusammenhang. Omikron wurde erst kurze Zeit später zum Börsenthema, der HelloFresh-Kurs ist in dieser Zeit aber stark abgerutscht. Seit dem Rekord von 97,50 Euro haben die HelloFresh-Aktien mittlerweile schon gut ein Drittel an Wert verloren.

Auch der Essenslieferdienst Delivery Hero -0,34% und der Online-Händler Zalando +0,19% wurden mit Abgaben von bis zu 3,5 Prozent von den Anlegern abgestoßen. Die Diagnostik-Titel von Qiagen +1,94%, einem Profiteur der Corona-Testoffensive, büßten außerdem 2,1 Prozent an Wert ein. Im SDAX +0,39% traf es ferner die Aktien der Shop Apotheke +4,45% mit Abgaben von 2,6 Prozent.

Sechs-Monats-Chart HelloFresh (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 21 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen