DAX®15.597,61-0,25%TecDAX®3.499,25-0,38%S&P 500 I4.251,17+0,12%Nasdaq 10014.270,42+0,94%
finanztreff.de

Delivery Hero: Q-Commerce im Visier

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Stück für Stück weitet der Lieferdienst Delivery Hero seine Präsenz auf der ganzen Welt aus und will eine neue Art des Einkaufens etablieren. Denn das DAX-Unternehmen mit Sitz in Berlin ist überzeugt: Das Potenzial des so genannten Q-Commerce-Marktes Quick Commerce) ist enorm. Zudem steht ein wichtiger Termin bevor. 

Wie eh und je verfolgt Delivery Hero weiter seiner Strategie: Expandieren um jeden Preis. Vor allem mit dem Zukauf des südkoreanischen Lieferdienstes Woowa Brothers geriet der Dax-Konzern zuletzt in die Schlagzeilen. 

Abschreibungen niedriger als befürchtet 

Erst beschäftigte sich der Vorstand rund um Konzernchef Niklas Östberg monatelang mit den Rahmenbedingungen für die Übernahme. Dann musste Delivery Hero eine "potenzielle Wertberichtigung" in Höhe von 1,4 Milliarden Euro befürchten. Schlussendlich fiel die Korrektur des Firmenwertes aber deutlich geringer aus. Wahrscheinlich werde diese nun bei weniger als 500 Millionen Euro liegen, hieß es zuletzt. Genauere Zahlen hat Delivery Hero bislang nicht kommuniziert. 

Globale Präsenz wächst 

Insgesamt ist der deutsche Konzern mittlerweile in rund 50 Ländern weltweit vertreten. Seit März etwa bietet die konzerneigene Marke Talabat ihren Lieferdienst im Irak an, in El Salvador startete PedidosYa mit Auslieferungen von Essen, Tiernahrung und Kosmetika. Letzteres zeigt die Richtung, in die das Unternehmen gehen will. Das aggressive Vorpreschen in neue Märkte hat einen Grund: So will Delivery Hero zunächst neue Kunden für sich gewinnen - in der Hoffnung, dass diese dann erneut Essen nach Hause bestellen. 

Q-Commerce im Blick 

Neben Essenslieferungen vom Restaurant nach Hause setzt Delivery Hero aber auch auf neue Technologien, um sich die Gunst seiner Kunden weiterhin zu sichern. Mit personalisierten Empfehlungen will es der Konzern schaffen, den so genannten Q-Commerce noch attraktiver zu gestalten.

Denn Delivery Hero bietet auch die Zustellung von Drogerieartikeln, Lebensmitteln oder anderen schnell benötigten Gegenständen an. Diese sollen dann binnen einer Stunde von einem Geschäft in der Nähe des Kunden direkt nach Hause geliefert werden. Q-Commerce gilt als besonders lukrativ: Der Vorstand will bis 2030 ein Achtel des weltweiten Q-Commerce-Marktes mit einem geschätzten Volumen von 448 Milliarden Euro für sich beanspruchen. 

Daher verwundert es nicht, dass Delivery Hero zuletzt erst seine Investitionen an der spanischen App Glovo um 229 Millionen Euro erhöht hat. Davor waren die Berliner bereits mehr als ein Drittel an dem Unternehmen beteiligt, das nach eigenen Angaben Restaurants, Lebensmittelläden, Apotheken und den Einzelhandel zusammenbringen will.

Quartalszahlen stehen bevor 

Wie der Jahresstart unterdessen gelaufen ist, dazu will sich der Vorstand an diesem Mittwoch (28. April) äußern. Neben den Ergebnissen für das erste Quartal will das Unternehmen dann auch die Ziele für das laufende Geschäftsjahr bekannt geben.

Das macht die Aktie von Delivery Hero

Zum Wochenauftakt zog die Aktie von Delivery Hero zeitweise um 0,2 Prozent auf 130,20 Euro an. Damit lassen die Papiere ihre jüngste Talfahrt weiter hinter sich. Zu Jahresbeginn war die Aktie zwei Monate lang arg unter Druck geraten, auch weil die hohe Wertberichtigung für den Zukauf von Woowa im Raum stand. Für Verkäufer der Aktie war das zwar schlecht - doch für Delivery Hero selbst hätte es nicht besser laufen: Durch den niedrigeren Wert fiel die Wertberichtigung deutlich geringer aus als zunächst befürchtet.

Sechs-Monats-Chart Delivery Hero
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Zurzeit findet die Fußball-Europameisterschaft statt. Verfolgen Sie das Ereignis?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen