DAX®15.527,43-0,38%TecDAX®3.710,03-0,43%S&P 500 I4.461,20-0,23%Nasdaq 10015.146,92+0,63%
finanztreff.de

Delivery Hero: Tiefrote Zahlen setzen Aktie unter Druck

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Delivery Hero ist im ersten Halbjahr noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Unter dem Strich stand beim Online-Lieferdienst ein Verlust von 918 Millionen Euro, wie der DAX-Konzern am Donnerstag in Berlin bei der Vorlage endgültiger Geschäftszahlen mitteilte. Ein Jahr zuvor fiel das Minus mit knapp 448 Millionen Euro nur etwa halb so groß aus.

Gleichzeitig legte die Menge der Bestellungen von Januar bis Ende Juni um mehr als 80 Prozent auf 1,39 Milliarden zu. Die Zahlen sowie die Vorjahreswerte enthalten das inzwischen übernommene südkoreanische Unternehmen Woowa. Delivery Hero investiert vor allem in die Region Asien-Pazifik, wagt unter der Marke Foodpanda aber auch den Wiedereintritt in den deutschen Markt.

Prognose angehoben 

Im laufenden Jahr erwartet Konzernchef Niklas Östberg nun ein bereinigtes operatives Ergebnis in Relation zum Bruttowarenwert von etwa minus zwei Prozent statt zuvor minus 1,5 bis minus 2 Prozent. Beim Bruttowarenwert rechnet der Online-Lieferdienst nun im Gesamtjahr mit 33 bis 35 Milliarden Euro. Im ersten Halbjahr 2021 stieg der Bruttowarenwert um gut drei Viertel auf 16,2 Milliarden Euro, während sich der Gesamtumsatz der Segmente auf 2,9 Milliarden Euro mehr als verdoppelte.

Auch die Umsatzprognose hatte Delivery Hero Mitte August auf 6,4 bis 6,7 Milliarden Euro angehoben. Konzernchef Östberg setzt weiter voll auf Wachstum – zulasten der Profitabilität. Operativ musste Delivery Hero von Januar bis Ende Juni einen Verlust (bereinigtes Ebitda) von 350,8 Millionen Euro nach minus 319,8 Millionen ein Jahr zuvor hinnehmen.

Das sagen die Analysten 

Analystin Sherri Malek von der kanadischen Bank RBC sah dennoch auch Positives im frischen Zahlenwerk. Sie verwies auf die Margen für das Asien-Geschäft, die ihre Erwartungen übertroffen hätten. Allerdings hätten die Margen für die Region Naher Osten/Nordafrika (MENA) unter ihren Schätzungen gelegen. RBC hat die Einstufung für Delivery Hero nach den Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 150 Euro belassen.

Das macht die Aktie von Delivery Hero

An der Börse reagierten die Anleger am Donnerstag verschnupft. Gegen Mittag büßte die Aktie von Delivery Hero -1,18% rund 1,5 Prozent auf 121,95 Euro ein. Sie hatte sich zuletzt etwas vom Kurseinbruch nach dem gesenkten Margenziel vor zwei Wochen erholt.

Sechs-Monats-Chart Delivery Hero (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 42 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen