DAX®15.320,52+0,82%TecDAX®3.531,88+1,47%Dow Jones 3033.815,90-0,94%Nasdaq 10013.762,36-1,24%
finanztreff.de

Delivery Hero & Shop Apotheke: Gute Aussichten für die Lockdown-Profiteure

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Am Mittwoch wollen Bund und Länder beraten, wie es mit den Corona-Maßnahmen weitergeht. Trotz sinkender Zahlen dürfte eine Verlängerung des Lockdowns beschlossen werden. Gute Nachrichten für Delivery Hero und Shop Apotheke.

Erstmals seit mehr als drei Monaten liegt die Sieben-Tage-Inzidenz laut dem RKI unter der Schwelle von 75. Die Zahl sinkt seit mehreren Wochen. Ihren Höchstwert hatte die Sieben-Tage-Inzidenz am 22. Dezember mit 197,6 Fällen pro 100 000 Einwohner. Das politische Ziel ist eine Sieben-Tage-Inzidenz von langfristig unter 50.

Feststehen dürfte daher, dass der Lockdown verlängert wird. Dafür plädierten neben der Bundesregierung auch mehrere Länderchefs. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil rechnet mit Einigkeit in dieser Schlüsselfrage: "Wir kommen nicht umhin, den Lockdown noch einmal zu verlängern. Das ist angesichts des immer noch hohen Infektionsgeschehens und der Mutationen zwingend", sagte er der "Wirtschaftswoche".

Auch ein längerer Lockdown und weitere Beschränkungen seien finanzierbar, betont man im Finanzministerium. "Wir sind vorbereitet und wir haben die Kraft das zu wuppen", heißt es. "Wir werden auch 2021 die Kraft haben, diese Pandemie weiter zu bestehen." Darauf könne sich auch die Wirtschaft verlassen, betont Finanzminister Olaf Scholz immer wieder.

Das machen die Aktien von Delivery Hero und Shop Apotheke

Die Aussicht auf einen längeren Lockdown stützt die Aktien von Delivery Hero +0,04%. Zuletzt legte das DAX-Papier in einem schwachen Gesamtmarkt rund 0,3 Prozent zu. Zwar musste auch Delivery-Hero während des Corona-Crashs im Februar und März 2020 Kurseinbußen hinnehmen. Diese waren aber nur von kurzer Dauer: Seit April befindet sich die Aktie im Höhenflug.

Die Delivery-Hero-Aktie profitiert von der Überzeugung der Anleger, dass die Menschen wegen Angst vor Infektionen sowie anhaltender Corona-Restriktionen wie geschlossenen Restaurants oder Ausgehbeschränkungen häufiger und mehr Essen bestellen. Den jüngsten kräftigen Schub nach oben bekam die Aktie von der Freigabe für die Woowa-Übernahme.

Auch für die Aktien der Shop Apotheke sind die wahrscheinlich längeren Corona-Lockdowns ebenfalls ein Kurstreiber. Auch wenn Apotheken generell zugänglich bleiben, dürfte sich der Trend zum Online-Kauf noch verstärken. Das zeigten auch die starken Zahlen im Januar. Zudem sieht die Bank of America mit einem Kursziel von 270 Euro noch immer fast 20 Prozent Aufwärtspotenzial. Zuletzt ging es für die Aktien der Shop Apotheke -0,54% rund 3,4 Prozent nach oben.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Apple stellte ihr neues Produkt vor -AirTags, kleine Plättchen, die man an Gegenständen wie Schlüsseln anbringen kann, um diese schnell wiederzufinden.Glauben Sie, dass die AirTags ein Erfolg werden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen