DAX®15.705,81-0,33%TecDAX®3.813,57-0,87%Dow Jones 3035.490,69-0,74%Nasdaq 10015.598,39+0,25%
finanztreff.de

Deutsche Bank: Konzernchef Sewing wirbt für Bankenriesen

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing wirbt für einen europäischen Bankenriesen – sein eigenes Haus will der Manager aber vor einer möglichen Fusion erst fitter machen. "Wir müssen endlich die Größenvorteile Europas nutzen", mahnte Sewing am Mittwoch bei der online übertragenen Handelsblatt-Bankentagung.

Auch Commerzbank-Chef Manfred Knof forderte von der Politik mehr Einsatz für einen einheitlichen Kapitalmarkt in Europa. Knof, der die Commerzbank seit Jahresbeginn führt, bekräftigte zugleich: "Wir haben eine Strategie, mit der wir es schaffen werden, die Voraussetzungen für die Eigenständigkeit der Commerzbank sicherzustellen."

Vorerst keine Übernahmepläne

Sewing betonte, der Deutsche-Bank-Vorstand scharre "nicht mit den Hufen" und schaue sich auch nicht nach möglichen Partnern um. "Zur Zeit gibt es für uns nur eins, und das ist die Vollendung unserer Strategie." Sewing hat Deutschlands größtem Geldhaus einen grundlegenden Umbau verordnet inklusive des Abbaus Tausender Stellen.

"Die beste Vorbereitung für einen nächsten Schritt ist, selbst fit zu sein", sagte Sewing. Wenn der Konzernumbau abgeschlossen sei, werde die Deutsche Bank so weit sein, "dass wir auf Augenhöhe dann vielleicht mal über andere Dinge nachdenken können".

Forderung nach neuen Regeln

Um im scharfen Wettbewerb mit der Konkurrenz aus den USA und China wieder aufzuholen, müsse Europa Fortschritte bei der Vereinheitlichung der Kapitalmärkte machen. "Wir können uns da keinen evolutionären Weg mehr leisten, hier braucht es jetzt einen großen Sprung. Das wird auch die überfällige Konsolidierung über Landesgrenzen hinweg beschleunigen", sagte Sewing.

Schwierige Umsetzung 

Bei der Kapitalmarktunion geht es im Kern darum, bürokratische Hürden zwischen den einzelnen EU-Staaten abzubauen, um Unternehmen mehr Möglichkeiten zu geben, sich Geld zu beschaffen. Verbraucher sollen zudem mehr Möglichkeiten für grenzüberschreitende Geldanlagen bekommen. Kredite und Finanzierungen werden in Europa - im Gegensatz zu den USA - hauptsächlich von Banken vergeben. Pläne der EU-Kommission für eine Kapitalmarktunion liegen seit September 2015 auf dem Tisch, doch die Umsetzung stockt.

Ins Stocken geraten sind auch die Bemühungen von Sparkassen-Präsident Helmut Schleweis, ein Zentralinstitut für die Sparkassen-Finanzgruppe zu formen. Unter anderem der Ostdeutsche Sparkassenverband hatte sich kürzlich erneut gegen einen Zusammenschluss von Dekabank und Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) als Kern eines solchen Zentralinstituts ausgesprochen.

Bei der "Handelsblatt"-Bankentagung äußerte sich Schleweis gleichwohl zuversichtlich: "Das Ganze ist ein Prozess und der Prozess wird zu einem guten Ende kommen. Das Zentralinstitut wird kommen - dann, wenn die Zeit dafür da ist."

Das macht die Aktie der Deutschen Bank 

Am Mittwoch notierte die Aktie der Deutschen Bank zeitweise 0,7 Prozent tiefer bei 10,69 Euro. Zuletzt verringerten sich die Verluste jedoch auf 0,1 Prozent bei einem Kurs von 10,85 Euro. Seit Jahresbeginn liegen die Papiere jedoch gut 23 Prozent im Plus.

Sechs-Monats-Chart Deutsche Bank (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Während der klassische Tourismus im zweiten Corona-Jahr weiter gelitten hat, profitiert vor allem die Caravan-Branche vom neuen Camping-Boom. Haben Sie sich einen Wohnwagen/ein Wohnmobil 2020/2021 gekauft?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen