DAX®12.796,83+1,61%TecDAX®3.045,76+0,60%S&P 500 I3.325,54+0,32%Nasdaq 10011.186,37+1,88%
finanztreff.de

Deutsche Post: Aktie zu Recht auf neuem Hoch

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Auch die Deutsche Post wurde von der Corona-Pandemie getroffen – doch weniger stark. Jetzt kehrt der DAX-Konzern dank seines widerstandsfähigen Geschäftsmodells zur Normalität zurück. Eine Tatsache, die Analysten und Anleger belohnen. Die Post-Aktie hat die Corona-Verluste bereits komplett wieder wettgemacht und ist auf ihr bisheriges Jahreshoch gestiegen.

Die Geschäfte in China und Europa erholen sich langsam, der Post-Vorstand hat sich wieder ein Jahresziel gesetzt, und Zahlen des zweiten Quartals sind besser ausgefallen als erwartet. Damit kehrt der Konzern allmählich zur Normalität zurück – und das nach Einschätzung von Analysten recht schnell.

Die Erholung im zweiten Quartal sei "erstaunlich schnell" gegangen, schrieb die Deutsche Bank. Analyst William Fitzalan Howard von der Berenberg Bank beschreibt das Geschäftsmodell der Post als eines der widerstandsfähigsten in der Corona-Krise. Außerdem liege die neue Prognose zehn Prozent über den Erwartungen.

Analyst Per-Ola Hellgren von der Landesbank Baden-Württemberg sieht als Hauptrisiko nach wie vor eine mittelfristig geschwächte Nachfrage nach Logistikdienstleistungen durch die eingebrochene Weltwirtschaft. Die vom Online-Handel getriebenen Sendungen sowohl international als auch im deutschen Paketgeschäft hätten sich seit Ende März gut entwickelt. Die neue Prognose, die der Konzern erst kürzlich verkündet hat, hält Hellgren für durchaus erreichbar.

Das macht die Aktie der Deutschen Post

Fundamentaler Rückenwind und positiv gestimmte Analysten treiben die Aktie der Deutschen Post +1,63% unverändert an. Die Aktie der Deutschen Post hat sich nach dem Corona-Crash nicht nur erholt, sondern erreichte am Dienstag mit 35,81 Euro sogar den höchsten Stand seit Mai 2018. Anleger, die vor einem Jahr Aktien gekauft haben, haben trotz der Corona-Krise bisher ein Plus von fast 20 Prozent erzielt.

Ihren bisher höchsten Stand hatte die Post-Aktie Ende 2017 erreicht. Damals war der Kurs auf mehr als 41 Euro gestiegen. 2018 war allerdings kein gutes Jahr für die Post. Der Umbau des Brief- und Paketgeschäfts hatte den Konzern viel Geld gekostet, das belastete auch den Kurs der Aktie.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Bundestag hat dem Antrag der Grünen nach einem Tempolimit auf Autobahnen eine Absage erteilt. Wären Sie dafür gewesen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen