DAX®15.196,74+0,17%TecDAX®3.385,07-1,48%Dow Jones 3034.548,53+0,93%Nasdaq 10013.613,73+0,82%
finanztreff.de

Deutsche Post: Aktienrückkauf und mehr Dividende beflügeln

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die Deutsche Post will die Aktionäre am Erfolg des vergangenen Jahres mit Aktienrückkäufen und einer überraschend deutlichen Dividendenerhöhung beteiligen. 2020 hatte das Unternehmen massiv vom boomenden Onlinehandel profitiert. An der Börse legte die Aktie des DAX-Konzerns daraufhin zum Wochenauftakt deutlich zu. 

Der Logistikkonzern kündigte am Montag in Bonn Aktienrückkäufe im Wert von bis zu einer Milliarde Euro an und verwies dabei auf die gute Geschäftsentwicklung. Die Käufe sollen im März starten und maximal ein Jahr laufen. Die Aktien sollen dann eingezogen oder für langfristige Vergütungsprogramme genutzt werden. Gleichzeitig schlug der Konzern für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende von 1,35 Euro je Aktie vor und damit 20 Cent mehr als für das Jahr davor. 

Wegen der Pandemie und daraus resultierenden Unsicherheiten hatte der Konzern im Jahr 2020 auf die eigentlich geplante Erhöhung verzichtet. Im weiteren Jahresverlauf lief es allerdings immer besser für die Bonner. Zuletzt hatten die Analysten deshalb im Schnitt mit einer Erhöhung auf 1,24 Euro gerechnet. Die jetzige Ankündigung übertrifft die Erwartungen also. 

Starker Cashflow

Im abgelaufenen Geschäftsjahr lag der freie Barmittelzufluss nach vorläufigen Zahlen bei 2,5 Milliarden. Das operative Ergebnis (Ebit) stieg laut den seit Januar bekannten Eckdaten von 4,13 auf 4,84 Milliarden. So profitierte gerade das Paket- und das Expressgeschäft von dem in der Corona-Pandemie boomenden Online-Handel. 

Auch der Ausblick für das laufende Jahr ist positiv. Die Post erwartet 2021 ein Ebit von 5,4 Milliarden. Vor der Corona-Krise hatte sie noch mit weniger gerechnet. Die detaillierten Geschäftszahlen wird der Konzern an diesem Dienstag veröffentlichten.

Das macht die Aktie der Deutschen Post

Die Aktie der Bonner legte am Nachmittag ordentlich zu. Zuletzt schaffte es das Papier mit einem Anstieg um rund 5,8 Prozent auf 43,09 Euro und damit auf den zweiten Platz im rekordhohen Dax +0,17%. Zudem brach der Kurs damit aus der seit Januar laufenden Bewegung zwischen rund 40 und etwa 43 Euro aus.

Sechs-Monats-Chart Deutsche Post (in Euro)
Mit Material von dpaAFX.
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Sorge vor der steigenden Inflation wächst; mit welchen Assets Klassen versuchen Sie Ihr Depot zu diversifizieren?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen