DAX®15.669,29+1,00%TecDAX®3.668,39+0,54%Dow Jones 3035.061,55+0,68%Nasdaq 10015.111,79+1,15%
finanztreff.de

Deutsche Telekom: 52-Wochen-Hoch in Sichtweite

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die Aktie der Deutschen Telekom ist in den vergangenen Wochen aus ihrem monatelangem Dornröschenschlaf erwacht. Auch am Dienstag legen die Papiere des DAX-Konzerns weiter zu und steuern damit in großen Schritten auf das bisherige 52-Wochen-Hoch zu. Mittelfristig sehen die Analysten zudem noch deutliches Aufwärtspotenzial. 

Kapitalmarkttag stimmt Analysten zuversichtlich 

Zuletzt hatte die britische Investmentbank Barclays die Einstufung für Deutsche Telekom nach dem Kapitalmarkttag der Bonner auf "Overweight" mit einem Kursziel von 23 Euro belassen. Die Veranstaltung mit einem neuen mittelfristigen Ausblick sei positiv gewesen, schrieb Analyst Simon Coles am vergangenen Donnerstag. Da der Verschuldungsgrad der Telekom im laufenden Jahr seinen Höhepunkt erreiche und es Optionen für die Bereiche FTTH und Sendemasten gebe, dürfte die Dividende deutlich über dem Branchendurchschnitt wachsen.

Auch bei Goldman Sachs hatte sich der Kapitalmarkttag in der vergangenen Woche positiv auf das Kursziel ausgewirkt: Analyst Andrew Lee hob dieses von 23 auf 24 Euro an und beließ die T-Aktie auf der "Conviction Buy List". Der Kapitalmarkttag habe das Vertrauen in branchenweit führendes Wachstum für Free Cashflow und Renditen untermauert, wie Lee betonte. 

Das macht die Aktie der Deutschen Telekom

Die T-Aktie +0,61% legte am Dienstag um 1,4 Prozent auf 17,23 Euro zu. Damit rückten die Papiere weiter in die Nähe des aktuellen 52-Wochen-Hochs bei 17,36 Euro vor. Gelingt den Papieren ein nachhaltiger Sprung über diese Marke, dürfte sich der Aufwärtstrend der vergangenen Wochen weiter fortsetzen. 

Sechs-Monats-Chart Deutsche Telekom (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Erzeugerpreise steigen in Deutschland so stark wie seit fast 40 Jahren nicht. Volkswirte sehen das als einen Vorboten für eine Inflation. Glauben Sie, dass uns eine Inflation bevorsteht?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen