DAX®15.490,17-1,03%TecDAX®3.882,56-0,47%Dow Jones 3034.584,88-0,48%Nasdaq 10015.333,47-1,18%
finanztreff.de

Deutsche Telekom peilt bei T-Mobile US Mehrheit an

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die Deutsche Telekom will Insider-Kreisen zufolge ihren Anteil am amerikanischen Mobilfunker T-Mobile US -0,69% aufstocken. Die Deutschen zielten auf eine Mehrheitsbeteiligung bei dem Unternehmen, berichteten die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf eine mit der Sache vertraute Person sowie das "Handelsblatt" unter Berufung auf Unternehmenskreise. Ein Sprecher der Telekom wollte sich am Mittwoch nicht zu den Spekulationen äußern. Für die Aktien beider Unternehmen ging es an einer insgesamt schwachen Börse abwärts.

Dass der Bonner Konzern eine entsprechende Option bis zum 22. Juni 2024 ausüben und somit seine Beteiligung an T-Mobile US aufstocken kann, ist nicht neu. Derzeit hält die Telekom 43 Prozent, über die Option kann sie ihren Anteil auf 51 Prozent steigern. Durch eine Stimmrechtsvereinbarung mit dem japanischen Softbank-Konzern hat die Telekom aber bereits jetzt die Kontrolle und konsolidiert die US-Tochter damit auch in den eigenen Konzernzahlen.  

Option seit Längerem bekannt

 Bereits im Juni vergangenen Jahres hatten sich die Bonner in Verhandlungen mit Softbank die Option gesichert, die Aktienmehrheit an T-Mobile US zu übernehmen. Die Vereinbarung sah vor, dass Softbank - einer der weltweit größten Tech-Investoren - Aktien von T-Mobile US im Wert von rund 21 Milliarden Dollar verkaufen durfte. So hatte Softbank auf Druck von Investoren ein großangelegtes Verkaufsprogramm bei seinen Beteiligungen aufgelegt, um mit dem Geldschulden zu senken und Aktienrückkäufe in großem Stil zu tätigen. 

Die Telekom erhielt bei dem Deal Kaufoptionen für 101 Millionen Anteilsscheine, die bis Juni 2024 gezogen werden können. Während ein Teil der Aktien zu einem festgelegten Preis von 103 Dollar ausgeübt werden kann, muss bei einem anderen Aktienpaket der durchschnittliche Preis der vergangenen 20 Handelstage vor dem Tag der Options-Ausübung berechnet werden.

Das macht die Telekom-Aktie

An der Börse ging es am Mittwoch für die Aktien der Deutschen Telekom -0,17% bergab. Im Gleichklang mit dem schwachen Dax verlor die T-Aktie 1,9 Prozent auf 16,74 Euro. Seit Jahresanfang haben die Papiere jedoch um rund zehn Prozent zugelegt

Sechs-Monats-Chart Deutsche Telekom (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 38 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen