DAX®12.557,64-1,41%TecDAX®3.062,32-1,51%Dow Jones 3028.210,82-0,35%Nasdaq 10011.665,37-0,11%
finanztreff.de

Deutsche Telekom vor Mega-Fusion?

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Ein Medienbericht bewegte am Mittwoch-Nachmittag die Aktien von Deutsche Telekom und Orange. Das Handelsblatt hatte berichtet, dass der Bonner Telekommunikations-Riese über ein mögliches Zusammengehen mit der französischen Konkurrenten Orange auslotet. Mittlerweile hat Orange derartige Spekulationen gebremst.

Die Aktien der beiden Telekomkonzerne haben mit Kursaufschlägen reagiert: Papiere der Deutschen Telekom -1,64% setzten sich mit einem zwischenzeitlichen Plus von zwei Prozent auf 15,35 Euro an die Spitze des DAX -1,41%. Zuletzt lag die T-Aktie noch mit 1,6 Prozent im Plus und haben dabei auch die 200-Tage-Linie zurück erobert (siehe Chart).

Papiere von Orange -0,63% verteuerten sich in der Spitze um 2,5 Prozent, rutschten anschließend jedoch ins Minus. "Spekulationen über einen solchen großen Deal gab es in der Vergangenheit immer wieder mal", sagte ein Händler. Sie hätten sich jedoch aus verschiedenen Gründen nicht bewahrheitet. Die verhaltene Kursreaktion von Orange begründete der Händler mit der Erwartung am Markt, dass ein solcher Deal auf die Gewinne der Franzosen verwässernd wirken könnte.

Mittlerweile hat der französische Telekommunikations-Konzern Spekulationen über einen möglichen Zusammenschluss mit der Deutschen Telekom zurückgewiesen. "Es gibt bei Orange keine Überlegungen oder Diskussionen über dieses Thema", sagte ein Orange-Sprecher in Paris der Deutschen Presse-Agentur.

Das Handelsblatt hatte zuvor unter Berufung auf "mehrere Quellen" berichtet, dass in der Chefetage der Deutschen Telekom in einem Planspiel ein Zusammenschluss mit Orange ausgelotet worden sei. Die Überlegungen befänden sich aber noch in einem frühen Stadium.

Hintergrund sei die Frage, welche Ziele sich die Telekom nach dem geplanten Zusammenschluss der US-Tochter T-Mobile mit dem Rivalen Sprint in Europa setzen könne. Die Telekom selbst wollte den Bericht nicht kommentieren. Das Unternehmen äußere sich grundsätzlich nicht zu Spekulationen, sagte ein Sprecher. (Mit Material von dpa-AFX)

Sechs-Monats-Chart Deutsche Telekom (in Euro)
Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Daimler sollte nach Ansicht von Betriebsratschef Michael Brecht wegen des herrschenden Kostendrucks das Engagement beim Car-Sharing und anderen Mobilitätsdiensten einstellen. Wie sehen Sie das? Befürworten Sie Car-Sharing oder kann das eingestellt werden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen