DAX®12.766,16+0,04%TecDAX®3.110,78+1,32%S&P 500 I3.385,59+0,67%Nasdaq 10011.418,06+0,84%
finanztreff.de

Dialog Semiconductor: Riesenüberraschung für Anleger

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Das zweite Quartal ist noch nicht beendet, da begeistert Dialog Semiconductor seine Anleger mit einer angehobenen Prognose für das zweite Quartal und einen zuversichtlichen Ausblick auf das dritte Geschäftsquartal. Die Aktie springt im frühen Handel um über sieben Prozent nach oben.

Dialog Semiconductor wird angesichts einer hohen Nachfrage nach Computern in der Corona-Krise optimistischer für die Geschäftsentwicklung. Der Umsatz dürfte im zweiten Quartal zwischen 290 und 305 Million US-Dollar (258 bis 271 Millionen Euro) liegen, wie der Halbleiterhersteller in der Nacht zum Mittwoch mitteilte. Anfang Mai hatte das Management noch einen Umsatz von 260 Millionen Euro bis 290 Millionen Dollar in Aussicht gestellt.

Der durch die Corona-Krise bedingte Trend zum Homeoffice sowie zum Lernen daheim hätten zu einer überraschend starken Nachfrage nach Notebooks, Tablets und ähnlichen Geräten geführt, erklärte Dialog. Das Unternehmen geht auch für das dritte Quartal von einer schwungvollen Entwicklung aus. Die vollständigen Resultate für das bis 26. Juni laufende Geschäftsquartal sollen am 5. August vorgelegt werden.

Analysten positiv überrascht

Analyst Christian Sandherr von der Privatbank Hauck & Aufhäuser zeigte sich positiv überrascht vom neuen Umsatzziel für das zweite Quartal. Es sei höher als von ihm erwartet, schrieb er und hob hervor, dass sich Dialog besser als der Markt entwickele und auch über 2020 hinaus weiter viele Wachstumschance habe.

Ein weiterer Händler präzisierte: Die Umsatzerwartung liege nun 5 Prozent über der Markterwartung. Alles in allem dürfte ihm zufolge die Konsensschätzung für 2020 nun um 5 bis 10 Prozent steigen. Die ebenfalls mitgeteilte Ausgabe von 4 Millionen neuer Aktien an den Employee Trust für Manager und Angestellte indes wertete er negativ, da sie stark verwässernd wirke.

Das macht die Aktie von Dialog Semiconductor

Das in Großbritannien und Deutschland ansässige Unternehmen ist wegen des Brexit nicht mehr in der DAX-Familie enthalten, zieht aber hierzulande unverändert Interesse auf sich. Im frühen Handel geht es mit der Aktie von Dialog Semiconductor rund 7,5 Prozent auf 40,96 Euro nach oben. Das Papier entfernt sich damit weiter von der Unterstützungszone bei 37 Euro und bricht auf ein neues Nach-Corona-Hoch aus – die Konsolidierungsphase scheint beendet.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Das Amtsgericht Essen hob das Insolvenzverfahren von Galeria Karstadt Kaufhof auf und machte damit den Weg frei für einen Neustart des Handelsriesen. Glauben Sie, dass das Warenhauskonzern bald wieder schwarze Zahlen schreiben wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen