DAX®13.116,25-0,70%TecDAX®3.118,02+0,55%S&P 500 I3.318,01-1,20%Nasdaq 10010.936,98-1,30%
finanztreff.de

Diese 6 Themen sind am Dienstag für DAX-Anleger wichtig

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der deutsche Aktienmarkt könnte sich am Dienstag aus seiner jüngsten Komfortzone wagen. Eine halbe Stunde vor Handelsbeginn wird der deutsche Leitindex DAX bei 12.802 Punkte gesehen und damit 0,9 Prozent höher als zum Wochenauftakt. Damit würde er einen weiteren Versuch unternehmen, die Seitwärtsspanne der vergangenen Tage nach oben zu verlassen.

Der Bereich von 12.750 bis 12.800 Punkte hatte sich zuletzt immer wieder als hohe Hürde erwiesen. Als Stütze gelten am Dienstag die positiven Vorgaben aus Übersee.

Vorgaben aus den USA

Der Dow Jones -0,88% hat am Montag seinen höchsten Stand seit etwas mehr als fünf Monaten zurückerobert. Kurz nach dem Handelsstart ließ der US-Leitindex sein Hoch von Anfang Juni hinter sich und kletterte in Richtung 28.000 Punkte. Unterstützung für die Wall Street kam von der Aussicht auf die erwarteten, weiteren Hilfen für die angeschlagene US-Wirtschaft. Zum Handelsschluss verblieb ein Plus von 1,3 Prozent auf 27.791 Punkte. Damit schloss der Index auf dem höchsten Niveau seit dem 25. Februar.

Handel in Fernost

Die Börsen Asiens haben am Dienstag teils deutlich zugelegt. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen stieg zuletzt um 0,6 Prozent. In Hongkong legte der Hang Seng +3,06% mit 2,4 Prozent noch deutlicher zu. Nach dem Feiertag zum Wochenstart gewann der Leitindex Nikkei 225 in Japan 1,9 Prozent. Positive Vorgaben aus den USA stützten auch hier den Markt.

Ölpreise legen weiter zu

Die Ölpreise sind am Dienstag etwas gestiegen und haben damit an die leichten Kursgewinne vom Vortag angeknüpft. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 45,19 US-Dollar. Das waren 20 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 32 Cent auf 42,26 Dollar.

Am Markt wurde der Anstieg der Ölpreise weiter mit einer höheren Nachfrageprognose durch den saudi-arabischen Ölkonzern Saudi Aramco und der jüngsten Entwicklung der Corona-Pandemie in den USA erklärt. Zuletzt war die Zahl der Neuinfektionen in wichtigen US-Bundesstaaten wieder gesunken.

Quartalszahlen

Mit HelloFresh -0,05%, dem Online-Modehändler Zalando -0,55% und dem Corona-Hoffnungsträger BioNTech +0,42% präsentieren am heutigen Dienstag gleich drei Börsenlieblinge ihre Zahlen zum abgelaufenen Quartal. 

Zudem stehen die Quartalsberichte von Aurubis, Corestate Capital, Deutz und Uniper auf der Agenda. 

Hauptversammlungen und Halbjahresberichte

Derweil laden Adidas und die Baader-Bank zur virtuellen Hauptversammlung ein, Jungheinrich und OHB veröffentlichen hingegen ihre Halbjahresberichte.   

Konjunkturdaten

Japans Leistungsbilanz für Juni dürfte nur bei größeren Überraschungen für Gesprächsstoff sorgen. In Deutschland schauen Investoren um 11 Uhr auf den ZEW-Index für August.  Bei den Konjunkturerwartungen wird ein leichter Anstieg des Frühindikators für die wirtschaftliche Lage in Deutschland erwartet.

Der US-Erzeugerpreisindex folgt dann noch um 14.30 Uhr. (Mit Material von dpa-AFX)

Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 39 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen