DAX®13.920,69-0,96%TecDAX®3.220,26-1,54%S&P 500 I3.839,16+1,93%Nasdaq 10012.668,51+1,64%
finanztreff.de

Diese 7 Themen sind am Dienstag für DAX-Anleger wichtig

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Am Dienstag dürfte der deutsche Aktienmarkt wieder leicht zulegen. Nach dem jüngsten Rückschlag bis knapp über 13.800 Punkte dürfte der DAX -0,96% am Dienstag die runde Marke von 14.000 Punkten wieder ins Visier nehmen. Das "nervöse Hin und Her" setze sich fort, erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners das Auf und Ab am Aktienmarkt.

"Die Bullen schauen auf die Post-Covid-19 Zukunft, und die Bären sehen die Risiken wie die anhaltenden Lockdowns und die steigenden Zinsen", fügte Altmann hinzu. Folgende Themen könnten heute Einfluss auf die Kurse nehmen: 

1. Vorgaben aus den USA

 Aus Furcht vor zu hohen Bewertungen wachstumsstarker Technologie-Aktien haben am Montag die Indizes an der New Yorker Nasdaq-Börse den Kürzeren gezogen. So sackte der Nasdaq 100 +1,64% um 2,6 Prozent auf 13.223 Punkte ab. Bei plötzlich anziehenden Inflationserwartungen und steigender Zinsen flüchteten Anleger aus jenen Aktien, die am besten gelaufen seien, begründete Analyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets die Welle der Gewinnmitnahmen im Technologiesektor. Deutlich besser schlug sich der Leitindex Dow Jones Industrial +1,85%, der im Verlauf sein Rekordhoch vom Freitag überbot. Am Ende des Tages reichte es aber nur für ein Plus von 0,09 Prozent auf 31.521 Punkten. Der marktbreite S&P 500 +1,93% verlor 0,8 Prozent auf 3.876 Punkte.

2. Vorgaben aus Asien

Der chinesische Aktienmarkt hat sich nach dem Rückschlag vom Montag stabilisiert. Der CSI-300-Index mit den 300 größten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, konnte leicht zulegen. Zum Wochenauftakt war er noch mehr als drei Prozent gefallen. In Hongkong zog der Leitindex Hang Seng -0,35% mehr als ein Prozent zu. In Tokio wird am Dienstag wegen eines Feiertags nicht gehandelt.

3. Ölpreise markieren neue Höchststände

Die Ölpreise haben am Dienstag weiter zugelegt und die höchsten Stände seit gut einem Jahr markiert. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 65,30 Dollar. Das waren 94 Cent mehr als am Montag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 86 Cent auf 62,56 Dollar.

4. Unternehmensnews

Im DAX richtet sich der Blick an diesem Tag vor allem auf die Aktien des Krankenhaus- und Medizintechnikunternehmens Fresenius +0,03% und dessen Dialyse-Tochter FMC +0,52%. Beide haben ihre Jahreszahlen vorgelegt und wollen wegen der Belastungen durch die Corona-Pandemie die Kosten senken. Vorbörslich ging es auf der Handelsplattform Tradegate für Fresenius um rund zwei Prozent abwärts im Vergleich zum Xetra-Börsenschluss am Vorabend. FMC indes legten moderat zu.

Mit Zahlen warteten zudem der Kunststoffkonzern Covestro ±0,00% und der Baustoffhersteller HeidelbergCement auf. Covestro rechnet mit einem Gewinnanstieg im angelaufenen neuen Jahr und ändert außerdem seine Dividendenpolitik. Für seine Ausschüttungen will er sich nun an der Höhe des Nettogewinns orientieren. Die Ausschüttungsquote liege künftig zwischen 35 und 55 Prozent des Konzernergebnisses. Auf Tradegate reagierten die Papiere mit einem Kursaufschlag von knapp einem Prozent.

HeidelbergCement +0,59% schloss das von der Corona-Krise geprägte Jahr 2020 dank seines Sparkurses etwas besser ab als erwartet. Zudem zeigt sich der Dax-Konzern zuversichtlich für 2021. Rückenwind wird dabei auch aufgrund der weltweit zahlreichen Infrastrukturprogramme erwartet.

Aus der zweiten Reihe legten ebenfalls noch einige Unternehmen ihre Geschäftsberichte vor: So etwa Scout24 -0,65%, Befesa +1,33%, die Jost Werke +1,99% und die Beteiligungsgesellschaft Indus -2,05%, die bekannt gab, ihre Ziele für Jahr 2020 trotz deutlicher Corona-Belastungen nach vorläufigen Zahlen erreicht zu haben. Dabei traf das operative Ergebnis die erst kürzlich angehobene Prognosespanne. Die mittelfristigen Ziele wurden bestätigt.

Der Online-Marktplatz Scout24, der gut durch das Corona-Jahr 2020 gekommen ist, will weiter vom Immobilienboom profitieren. Zudem dürften Siemens-Papiere -0,78% nach einem Kaufvotum von Jefferies profitieren. 

5. Kursverluste in Brasilien sowie im Wasserstoff-Sektor

Nach der Nominierung eines ehemaligen Generals als neuen Chef des Ölkonzerns Petrobras durch den brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro sind die Petrobras-Aktien am Montag abgestürzt. Der Kurs brach um mehr als 18 Prozent ein und belastete den brasilianischen Bovespa-Index +0,31% schwer. Das Leitbarometer rutschte um fast vier Prozent auf 113.731 Punkte ab und setzte damit seine jüngste Verlustserie fort.

Auch die Aktien des Wasserstoff-Sektors standen zum Wochenauftakt unter Druck, so gaben die zuvor stark gelaufenen Papiere von Plug Power, Ballard Power, FuelCell Energy und Bloom Energy deutlich nach. Grund dafür sind laut Marktbeobachtern Gewinnmitnahmen nachdem sich die Aktien zuvor auf Jahressicht teilweise mehr als verzehnfacht hatten. 

6. Konjunkturdaten 

Aus konjunktureller Sicht gab der Ifo-Geschäftsklimaindex zuletzt deutlichen Auftrieb: So stieg der Ifo-Index der Exporterwartungen nunmehr auf 10,7 Punkte gestiegen, den höchsten Wert seit September 2018. Auslöser sind demnach die gut laufende Konjunktur in China und die anziehende Produktion in den USA. Um 11 Uhr wird heute der Verbraucherpreisindex für die Eurozone veröffentlicht. Dieser ist ein wichtiger Hinweis auf Änderungen bei den Kauftrends und der Inflation in der Eurozone. Zusätzlich legen heute einige EU-Länder die Arbeitslosenquote für den Vormonat Januar vor. 

7. Corona-Lage

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 3.883 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 415 weitere Todesfälle verzeichnet. Das geht aus Zahlen des RKI vom Dienstag hervor. Vor genau einer Woche hatte das RKI binnen eines Tages 3.856 Neuinfektionen und 528 neue Todesfälle verzeichnet. Damit stagniert die Zahl der Neuinfektionen nach wie vor. 

Sechs-Monats-Chart DAX (in Punkten)
(Mit Material von dpa-AFX)
Schlagworte:
, , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 10 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen