DAX®13.787,73-1,44%TecDAX®3.262,41-0,90%Dow Jones 3030.814,26-0,57%Nasdaq 10012.803,93-0,73%
finanztreff.de

Diese 7 Themen sind am Donnerstag für DAX-Anleger wichtig

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Bei weiter starkem Euro-Kurs droht dem DAX am Donnerstagmorgen der erneute Rutsch zurück unter 13.300 Punkte. Etwa 30 Minuten vor dem Xetra-Start wurde der DAX 0,2 Prozent tiefer gesehen bei 13.285 Punkten. Die Zone um 13.300 Punkten wirkte zuletzt wie ein Magnet auf den DAX und verhinderte so einen klaren Richtungsentscheid.

Bislang schaffte der DAX nicht den Sprung über sein Zwischenhoch von Anfang September bei 13.460 Punkten, während die Wall Street zuletzt auf Rekordniveau enteilte. Der starke Euro wirkt als Bremse. Gerade für die im DAX hoch gewichteten deutschen Exporteure ist das ein großes Problem.

Folgende Themen könnten heute Einfluss auf die Aktienkurse nehmen:

1. Starker Euro

Der Euro -0,0108% hat am Donnerstag seine Kursgewinne der vergangenen Tage ausgebaut. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung mit bis zu 1,2126 US-Dollar so viel wie seit gut zweieinhalb Jahren nicht mehr. Schon am Vortag hatte der Euro einen Höchststand seit April 2018 markiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,2066 Dollar festgesetzt.

2. Vorgaben aus den USA

Die Anleger haben es zur Wochenmitte am New Yorker Aktienmarkt etwas ruhiger angehen lassen. Der Leitindex Dow Jones Industrial -0,57% schwankte am Mittwoch im engen Rahmen um sein Vortagsniveau, schaffte es aber spät, sich ins Plus abzusetzen. Am Ende stieg er um 0,2 Prozent auf 29.883 Punkte.

Eine erste Impfstoff-Zulassung in Großbritannien wurde dabei in der jüngsten Reihe diesbezüglich guter Nachrichten kein großer Kurstreiber mehr. Weitere bedeutenden US-Indizes wagten sich am Mittwoch auch nur noch zögerlich vom Fleck, nachdem sie erst am Vortag frische Rekorde aufgestellt hatten. Der marktbreite S&P 500 -0,72% schaffte es mit 3.669 Punkten 0,2 Prozent höher ins Ziel. Der technologielastige Nasdaq 100 -0,73% rettete sich mit 12.456 Zählern denkbar knapp mit 0,01 Prozent ins Plus.

3. Neues Angebot für US-Hilfspaket

Im monatelangen Ringen um weitere Corona-Hilfen zeigen sich führende Demokraten im US-Kongress kompromissbereit. Die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, und der führende Demokrat im Senat, Chuck Schumer, sprachen sich am Mittwoch dafür aus, einen Vorschlag einer Gruppe demokratischer und republikanischer Kongressabgeordneter für ein Hilfspaket im Umfang von rund 900 Milliarden US-Dollar als Grundlage für sofortige Verhandlungen zwischen den Parteien in beiden Parlamentskammern zu nehmen.

Der Präsident der amerikanischen Notenbank Fed hat US-Parlamentarier zur Zustimmung für ein weiteres staatliches Hilfspaket im Kampf gegen die Folgen der Corona-Krise gedrängt. Es gebe viele Bereiche der Wirtschaft die weitere Hilfe gebrauchen können, sagte Jerome Powell gestern bei einer Anhörung vor dem Finanzausschuss des US-Kongresses.

4. Handel in Fernost

In Asien haben sich die Aktienmärkte am Donnerstag kaum bewegt. So ging der japanische Leitindex Nikkei 225 -1,85% mit einem Plus von 0,03 Prozent 26 809,37 Punkten nur wenig verändert aus dem Handel. Der chinesische Index CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der Börsen Schanghai und Shenzhen stand zuletzt leicht im Minus.

5. Konjunkturdaten

Zunächst rücken die Einkaufsmanager-Indizes für den Dienstleistungsbereich aus Japan und China in den Mittelpunkt. Das entsprechende Stimmungsbarometer für Deutschland folgt um 9.55 Uhr, um 10 Uhr gibt es die Zahlen für die Eurozone. Weiter geht es um 14.30 Uhr mit den wöchentlichen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe in den USA sowie dem ISM-Index für den Servicebereich um 16 Uhr. Am späten Abend prüft die Deutsche Börse die Zusammensetzung der Indizes.

6. Analysten-Stimmen

Der starke Euro fließt in die Schätzungen von Analysten ein und hat Auswirkungen auf deren Empfehlungen und Kursziele. So senkte beispielsweise James Gordon von der Bank JPMorgan das Kursziel für die Morphosys -2,17%-Aktie um 10 auf 120 Euro und begründete dies mit dem starken Euro. Das Biotech-Unternehmen erwirtschaftet einen großen Umsatzanteil in Nordamerika.

Als kursbewegend erwiesen sich im vorbörslichen Handel auf Tradegate die Kommentare von Analysten. So legten die Aktien von Henkel +0,11% um knapp ein Prozent zu, nachdem die Bank JPMorgan wieder zum Kauf geraten hat. Die Papiere von Siemens Healthineers -0,30% stiegen um 1,6 Prozent, sie profitierten von einer Kaufempfehlung der Commerzbank.

7. Corona-Lage

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) 22.046 neue Corona-Infektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Damit liegt der Wert knapp unter den 22.268 Fällen der Vorwoche, wie aus den RKI-Zahlen vom Morgen hervorgeht. Mit 479 neuen Todesfällen binnen eines Tages meldeten die Gesundheitsämter außerdem den zweithöchsten Stand seit Beginn der Pandemie.

In der Tendenz war die Zahl der täglichen Todesfälle zuletzt nach oben gegangen, was nach dem steilen Anstieg bei den Neuinfektionen auch erwartet wurde.

Der wegen der Corona-Pandemie verhängte Teil-Lockdown mit geschlossenen Restaurants, Museen, Theatern und Freizeiteinrichtungen wird bis zum 10. Januar verlängert. Das beschlossen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder bei ihren Beratungen gestern.

In den USA ist die Lage noch dramatischer. Der gewählte US-Präsident Joe Biden hat die Amerikaner vor stark steigenden Todeszahlen in der Corona-Pandemie gewarnt und eindringlich zu Schutzmaßnahmen aufgerufen. "Ich will niemandem Angst einjagen, aber verstehen Sie die Fakten: Wir werden zwischen jetzt und Januar wahrscheinlich weitere 250.000 Menschen verlieren", sagte Biden bei einer Online-Veranstaltung. "Verstehen Sie mich? Weil die Menschen nicht aufpassen." Die Ausbreitung des Virus müsse eingedämmt werden. (mmr mit Material von dpa-AFX)


Schlagworte:
, , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 03 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen