DAX®15.448,04-1,78%TecDAX®3.489,37-0,53%Dow Jones 3033.290,08-1,58%Nasdaq 10014.049,58-0,81%
finanztreff.de

Diese 7 Themen sind am Freitag für DAX-Anleger wichtig

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die Erholung vom Kurseinbruch am deutschen Aktienmarkt geht auch am Freitag weiter. Der DAX -1,78% dürfte mit Gewinnen in den Tag starten. Rund eine halbe Stunde vor dem Handelsbeginn wurde der deutsche Leitindex 0,6 Prozent höher bei 15.277 Punkten gesehen. Belastet von Inflationssorgen in den USA war das wichtigste deutsche Börsenbarometer am Vortag noch unter die Marke von 15.000 Punkten gefallen und hatte zeitweise den tiefsten Stand seit Ende März markiert.

Die anschließende Erholung an der tonangebenden US-Börse hatte dann aber auch hierzulande die Anleger aufatmen lassen. So war der DAX letztlich am Vortag mit einem kleinen Plus aus dem Handel gegangen. Wegen der Kursturbulenzen der vergangenen Tage ist die Wochenbilanz im deutschen Leitindex bisher aber negativ. Folgende Themen könnten am Freitag Einfluss auf die Kursentwicklungen nehmen: 

1. Vorgaben aus den USA 

Auf Erholung haben am Donnerstag am US-Aktienmarkt die Signale gestanden. Auch die überraschend stark gestiegenen Erzeugerpreise, die die jüngsten Inflationssorgen hätten anheizen können, übten keinen Druck mehr auf die Börsenkurse aus. Der Dow Jones Industrial -1,58% , der am Vortag auf den niedrigsten Stand seit einem Monat gefallen war, legte um 1,3 Prozent auf 34.021 Punkte zu und schaffte die Rückkehr über die 34.000er Marke.

2. Vorgaben aus Asien 

Die Aktienmärkte in Asien haben sich am Freitag etwas von ihren jüngsten Kursverlusten erholt. Bereits in den USA hatte sich am Vortag die Sorge vor Inflation und einer im Gefolge davon schärferen Gangart der US-Notenbank etwas gelegt. In Tokio gewann der Leitindex Nikkei 225 -2,09% zuletzt 2,3 Prozent. Der CSI-300-Index mit den 300 größten Unternehmen an Chinas Festlandsbörsen kletterte um 1,7 Prozent und in Hongkong legte der Hang-Seng-Index +0,71% um 0,9 Prozent zu.

3. Ölpreise sinken leicht 

Die Ölpreise sind am Freitag etwas gesunken. Meldungen über Engpässe bei der Versorgung mit Benzin in Teilen der USA konnten den Notierungen vorerst keinen neuen Auftrieb verleihen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 66,96 US-Dollar. Das waren neun Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank ebenfalls geringfügig um zwei Cent auf 63,80 Dollar.

Im Verlauf der Handelswoche sind die Ölpreise zum Teil kräftig gestiegen, nachdem eine wichtige Ölpipeline in den USA nach einem Cyberangriff ausgefallen war. Am Donnerstag gaben die Notierungen aber wieder deutlich nach, nachdem die Betreibergesellschaft der Pipeline den Betrieb schrittweise wieder aufgenommen hat. 

4. Konjunkturdaten 

Am Freitag stehen hauptsächlich Konjunkturdaten aus den USA im Vordergrund. So veröffentlichen die Vereinigten Staaten von Amerika kurz vor dem Wochenende die Im- und Exportpreise, den Einzelhandelsumsatz, die Industrieproduktion und die Kapazitätsauslastung für den Monat April. Zudem werden auch die März-Lagerbestände veröffentlicht und die Uni Michigan veröffentlicht neue Daten zum Verbrauchervertrauen im Mai. 

5. Unternehmensnews 

Auf Unternehmensseite haben die Anleger nach der feiertagsbedingten Pause am Vortag wieder einige Bilanzen zu verarbeiten. Der Höhepunkt des Zahlenregens ist aber überschritten. Als Nachzügler im MDAX -0,58% der mittleren Werte legten Knorr Bremse +1,82% und Encavis +2,76% Zahlen vor.

Knorr Bremse startete überraschend gut in das Jahr. Vor allem beim operativen Gewinn schnitt der Lkw- und Zugbremsen-Hersteller besser ab als erwartet. Auf der Handelsplattform Tradegate legte das Papier vorbörslich im Vergleich zum Xetra-Schlusskurs deutlich zu. 

Vorbörslich im Minus standen dagegen die Encavis-Papiere nach der Zahlenvorlage. Der Wind- und Solaranlagenbetreiber hatte zu Jahresbeginn weniger Umsatz und Ergebnis erwirtschaftet, flaue Winde und höhere Kosten belasteten. Das Quartal überzeuge auf den ersten Blick nicht, erklärte ein Marktbeobachter. 

BVB-Papiere -2,48% waren nach dem Pokalsieg der Borussen vorbörslich gefragt. Daneben könnten auch Fraport-Aktien -0,70% nach der Veröffentlichung der Verkehrszahlen des Flughafenbetreibers einen Blick wert sein. Ein Börsianer verwies darauf, dass starke Wachstumsraten im April auch dem Corona-Lockdown im Vorjahr geschuldet seien.

6. Krypto-Hype beschert Coinbase hohen Gewinn

Coinbase +1,25% , die größte US-Handelsplattform für Cyber-Währungen wie Bitcoin, hat dank des Krypto-Booms zu Jahresbeginn glänzende Geschäfte gemacht. Im ersten Quartal stieg der Gewinn auf 771 Millionen (638 Mio Euro) Dollar und legte damit im Jahresvergleich um mehr als das Zwanzigfache zu. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss in San Francisco mitteilte.

7. Corona-Lage in Deutschland

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz hat nach Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) erstmals seit dem 20. März wieder die Schwelle von 100 unterschritten. Nach Stand des RKI-Dashboards von 04.56 Uhr lag der Wert am Freitag bei 96,5 (20. März: 99,9). Am Vortag hatte das RKI die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche mit 103,6 angegeben, am Freitag vor einer Woche mit 125,7. Einen Höchststand hatte die bundesweite Inzidenz während der dritten Welle am 26. April mit 169,3 erreicht. Der bisher höchste Inzidenz-Wert hatte bei 197,6 am 22. Dezember vergangenen Jahres gelegen (Mit Material von dpa-AFX).

Schlagworte:
, , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 25 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen