DAX®12.557,64-1,41%TecDAX®3.062,32-1,51%Dow Jones 3028.210,82-0,35%Nasdaq 10011.665,37-0,11%
finanztreff.de

Diese 7 Themen sind am Montag für DAX-Anleger wichtig

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Nach einer verlustreichen Vorwoche stehen die Signale am deutschen Aktienmarkt am Montag wieder auf Kursgewinne. Kurz vorm Xetra-Handelsstart wurde der DAX etwa 1,5 Prozent höher gesehen bei 12.654 Punkten.

"Die Nervosität der Marktteilnehmer lässt sich an den gestiegenen Kursausschlägen ablesen", schrieb Analyst Martin Utschneider in einem Marktkommentar. Die Nervosität resultiere aus der angespannten politischen Lage in den USA sowie aus einer drohenden zweiten Corona-Infektionswelle im Herbst. Die Lage des Dax bleibe eine "enge Kiste": Eine wichtige Unterstützung sei die 12 500er Marke, auf Widerstand dürfte der Index bei etwa 12.800 Zählern treffen (siehe auch Wochenausblick).

Volkswirt Ulrich Wortberg von der Helaba sprach von einer fragilen Stimmung an den Finanzmärkten wegen der europaweit zunehmenden Covid-19-Infektionszahlen: "Die konjunkturelle Erholung ist gefährdet. Vor allem der Dienstleistungsbereich und die Reisebranche stehen unter Druck. Regierungen und Zentralbanken bleiben gefordert, um die Wirtschaft zu unterstützen."

Marktbewegende Konjunkturdaten werden heute nicht erwartet. Folgende Themen könnten heute jedoch noch Einfluss auf die Kurse nehmen:

Vorgaben aus den USA

Wieder anziehende Technologiewerte haben am Freitag eine schwungvolle Erholung an den US-Börsen angeführt. Wegen konjunktureller und politischer Sorgen war der Dow Jones Industrial -0,35% zwar lustlos in den Handel gestartet, dann aber wurden die Anleger immer mutiger. Am Ende gewann der Leitindex 1,3 Prozent auf 27.173 Punkte. Sein Wochenminus, das ihm der Kursrutsch am vergangenen Montag einbrockte, konnte er so in letzter Minute noch auf unter zwei Prozent reduzieren. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 -0,11% stieg am Freitag um 2,3 Prozent auf 11.151 Punkte. Der marktbreite S&P 500 -0,26% legte 1,6 Prozent auf 3.298 Punkte zu.

Handel in Fernost

In Asien haben die Aktienmärkte gestützt von positiven Vorgaben von den US-Börsen zugelegt. In Tokio schloss der japanische Leitindex Nikkei 225 -0,15% um 1,3 Prozent verbessert bei 23.511 Punkten. Für den CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen ging es am Montag um 0,4 Prozent auf 4.589 Punkte hoch. Und der Hang-Seng-Index +0,82% der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong kletterte um gut ein Prozent.

Börsengang von Siemens-Tochter

Bemerkenswert ist, dass der DAX an diesem Montag kurzzeitig 31 Mitglieder hat. Die Aktien von Siemens Energy <E000ENER6Y0> werden heute erstmals an der Börse notiert befinden sich aus technischen Gründen für einen Tag im Leitindex. Für die Papiere des abgespaltenen Energiegeschäfts von Siemens -1,27% soll um kurz nach 9 Uhr der erste Preis festgestellt werden. Aktionären von Siemens wurden sie automatisch in ihre Depots gebucht.

55 Prozent am neuen Unternehmen wurden so verteilt. 35,1 Prozent der Anteile bleiben zunächst bei Siemens, weitere 9,9 beim Pensionsfonds des Konzerns. Die Sieemens-Anteilsscheine sackten wegen des Abschlags auf Siemens Energy auf der Handelsplattform Tradegate um rund 10 Prozent ab.

Neuer Commerzbank-Chef benannt

Der Deutsche-Bank-Manager Manfred Knof soll die Commerzbank -0,90% als neuer Vorstandschef zurück in die Erfolgsspur führen. Knof wird Nachfolger des zum Jahresende ausscheidenden Konzernchefs Martin Zielke. Auch der Finanzinvestor Cerberus, dessen harsche Kritik an der bisherigen Führung der Bank die Neubesetzung provoziert hatte, setzt auf Knofs Erfahrung in Sachen Umstrukturierung. Die Nominierung Knofs mach den Weg frei für eine "Instandsetzung" des Geldhauses, noch sei es aber zu früh für Begeisterungsstürme, kommentierte ein Händler am Morgen. Auf Tradegate stiegen die Commerzbank-Aktien um 4,3 Prozent.

Kein Zetsche-Comeback bei Daimler

Das angepeilte Comeback von Ex-Vorstandschef Dieter Zetsche beim Autobauer Daimler -0,41% hat sich zerschlagen. Nach anhaltender Kritik von Investorenseite an diesen Plänen macht der einstige Topmanager einen Rückzieher - und eröffnet beim Stuttgarter Konzern damit die Suche nach einem neuen Chefaufseher, der den scheidenden Amtsinhaber Manfred Bischoff von 2021 an ablösen soll. Zetsche begründete seinen überraschenden Entschluss in einem Interview der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung damit, dass er von einigen Investoren von vorneherein "nicht als Hoffnungsträger, sondern als Belastung" angesehen werden würde - "nein, das brauche ich nicht". 

Rückruf für VW Amarok

Bei Volkswagen -1,22% steht ein Rückruf des Pick-ups Amarok an. In weltweit rund 200.000 Exemplaren des Modells gibt es laut dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) Probleme mit der Fixierung des Reserverads. Dieses könnte "aufgrund eingeschränkt funktionsfähiger Befestigung in den Verkehrsraum gelangen", heißt es bei der Flensburger Behörde. "Die Maßnahme ist hier beschieden."

Großauftrag für LPKF

Der Laserspezialist LPKF -3,67% sicherte sich einen Großauftrag für seine wichtige Solarsparte. Ein Händler wertete die Bestellung positiv, da sie der Umsatzplanung des Unternehmens im Solar-Segment entspreche. Auf Tradegate schnellten die LPKF-Papiere um 7,4 Prozent nach oben. (mmr mit Material von dpa-AFX)

Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DAX ®
DAX ® - Performance (3 Monate) 12.557,64 -1,41%
PKT -179,31
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
Merck KGaA 125,05 +0,36%
Linde plc 196,05 +0,33%
Covestro AG 43,34 +0,21%
Fresenius Medical Care 67,00 -0,09%
Continental 101,75 -0,34%
Flops
Deutsche Bank 7,96 -2,39%
adidas AG 274,50 -2,52%
Bayer AG 42,50 -2,57%
MTU Aero Engines AG 154,95 -3,10%
Delivery Hero SE 94,50 -3,98%
Nachrichten
21.10. NACHBÖRSE/XDAX -0,1% auf 12.547 Pkt - Traton fester Continental 101,20 -1,17%
21.10. LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte DAX ® 12.557,64 -1,41%
21.10. LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2- DAX ® 12.557,64 -1,41%

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Volkswirte gehen davon aus, dass die Inflation in Deutschland im nächsten Jahr wieder anzieht, wenn der Sondereffekt der Mehrwertsteuersenkung ausläuft. Glauben Sie das auch?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen