DAX®15.459,75+1,34%TecDAX®3.525,62+0,24%Dow Jones 3034.200,67+0,48%Nasdaq 10014.041,91+0,11%
finanztreff.de

Diese 7 Themen sind am Montag für DAX-Anleger wichtig

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der deutsche Aktienmarkt dürfte zum Auftakt leicht schwächer in die neue Handelswoche starten. Rund eine halbe Stunde vor Xetra-Handelsbeginn wurde der Dax +1,34% rund 0,7 Prozent tiefer bei 13.913 Punkten gesehen. Börsianer sehen den Markt im Spannungsfeld zwischen steigenden Zinsen und Optimismus angesichts der aufgehellten Corona-Lage. 

Auf der einen Seite belasten Sorgen über steigende Zinsen. Auf der anderen Seite wird - unter anderem nach Berichten über neue Daten zum Impfstoff von BioNTech/Pfizer - auf eine sich weiter aufhellende Corona-Lage gehofft.

Das macht es dem deutschen Leitindex nicht leicht, sein von zwei Wochen erreichtes Rekordhoch bei knapp unter 14.170 Punkten zu überwinden. Vielmehr fehle es dem Dax an Schwungkraft, um überhaupt die 14.000er Hürde nachhaltig zu überspringen, sagen Marktexperten. Anschlusskäufe waren ausgeblieben. Seither pendelte er in Sichtweite des Hochs um die Marke von 14 000 Punkten.

Folgende Themen könnten heute Einfluss auf die Kurse nehmen:

1. Vorgaben aus den USA

Die Anleger haben sich am Freitag an der Wall Street weiter nervös gezeigt. Der Dow Jones Industrial +0,48% meldete sich nach seiner Vortagsschwäche zunächst mit einem erneuten Rekord zurück, dann aber ging der Rückenwind unter dem Eindruck wieder gestiegener Anleiherenditen verloren. Mit 31.494 Punkten ging er dann prozentual unverändert über die Ziellinie. Auf Wochensicht legte er um 0,1 Prozent zu.

2. Vorgaben aus Asien

Die wichtigsten Börsen Asiens haben am Montag keine gemeinsame Richtung gefunden. Während es in Tokio für den japanischen Leitindex Nikkei 225 +0,12% um ein halbes Prozent auf 30.156 Punkte aufwärts ging, fiel der CSI-300-Index mit den 300 größten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, zuletzt um knapp 2,5 Prozent. In Hongkong gab der dortige Leitindex Hang Seng +0,75% etwa ein halbes Prozent nach. 

3. Konjunkturdaten

Am Montagvormittag veröffentlicht das Münchner Ifo-Institut seinen Geschäftsklimaindex, eine monatliche Umfrage in Unternehmen. Es wird mit einer leichten Aufhellung gerechnet. Das Geschäftsklima gilt als wichtigster konjunktureller Frühindikator für die deutsche Wirtschaft. Aus den Reihen der EZB meldet sich Präsidentin Christine Lagarde am frühen Nachmittag auf einer Konferenz zu Wort

4. Unternehmensnews

Zum Thema Corona-Hoffnungen wurde am Wochenende bekannt, dass der Impfstoff von BioNTech ±0,00% und Pfizer +0,34% einer unveröffentlichten Publikation zufolge auch vor einer Infektion mit dem Corona-Erreger schützen könnte. Bislang gab es nur Erkenntnisse, inwiefern das Mittel vor Erkrankungen schützt. Laut Angaben des israelischen Gesundheitsministeriums verhindert das Mittel nach der zweiten Impfung zu rund 99 Prozent schwere Krankheitsverläufe oder Todesfälle.

Im DAX dürften die Aktien von Continental +2,63% schwach starten. Sie gaben auf Tradegate im Vergleich zum Xetra-Börsenschluss am Freitag zuletzt um rund vier Prozent nach. Der Autozulieferer und Reifenhersteller hatte ein negatives Konzernergebnis im Corona-Jahr 2020 gemeldet und will keine Dividende zahlen.

Der Nutzfahrzeugzulieferer SAF-Holland konnte indes die deutlichen Einbußen im Corona-Jahr 2020 im Schlussquartal etwas eindämmen. Die Aktie kletterte vorbörslich um über drei Prozent.

Ansonsten dürften Umstufung durch Analysten die Papiere von Beiersdorf -0,85% und United Internet +0,74% bewegen. Die US-Bank Goldman Sachs strich ihre Verkaufsempfehlung für die Aktien des Konsumgüterherstellers. United Internet indes wurden von Kepler Cheuvreux von "Buy" auf "Hold" abgestuft.

Unter den Auslandsaktien gibt es weniger erfreuliche Nachrichten von Boeing: Nach dem Triebwerksausfall einer Boeing 777 unweit von Denver im Bundesstaat Colorado hat die US-Luftfahrtbehörde FAA Konsequenzen angekündigt. Die Boeing-Aktie +0,27% gab daraufhin deutlich nach.

5. Ölpreise steigen wieder 

Die Ölpreise sind am Montag mit Aufschlägen in die neue Woche gestartet. Starke Impulse gab es zunächst nicht. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 63,02 Dollar. Das waren 88 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 79 Cent auf 60,05 Dollar.

6. EU-Ministerrat berät über neue Sanktionen

Die Außenminister der EU-Staaten beraten an diesem Montag über die jüngsten Entwicklungen im Fall Alexej Nawalny und die Lage in Myanmar. Nach Angaben von Diplomaten wird erwartet, dass bei dem Treffen in Brüssel neue Sanktionen auf den Weg gebracht werden. Sie könnten zum Beispiel Verantwortliche für die Inhaftierung des russischen Oppositionspolitikers und die Anführer des jüngsten Militärputsches in dem südostasiatischen Land Myanmar (ehemals: Birma) treffen.

7. Corona-Lage

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 4.369 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 62 weitere Todesfälle verzeichnet. Das geht aus Zahlen des RKI vom Montag hervor. Vor genau einer Woche hatte das RKI binnen eines Tages 4.426 Neuinfektionen und 116 neue Todesfälle verzeichnet.

Am Montag sind die vom RKI gemeldeten Fallzahlen meist niedriger, unter anderem weil am Wochenende weniger getestet wird. Die Daten geben den Stand des RKI-Dashboards von 03.10 Uhr wieder, nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen sind möglich.

Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) lag laut RKI am Montagmorgen bundesweit bei 61,0 - und damit höher als am Vortag (60,2). Vor vier Wochen, am 25. Januar, hatte die Inzidenz noch bei 111,2 gelegen. Ihr bisheriger Höchststand war am 22. Dezember mit 197,6 erreicht worden.

Sechs-Monats-Chart DAX (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 16 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen