DAX®15.257,04-4,15%TecDAX®3.821,83-1,25%S&P 500 I4.580,61-2,77%Nasdaq 10016.025,58-2,09%
finanztreff.de

Diese 8 Themen sind am Freitag für DAX-Anleger wichtig

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die freundliche Börsenstimmung scheint auch am Freitag zunächst anzuhalten. Der deutsche Leitindex könnte am Freitag über die Marke von 15.500 Punkten zurückkehren. Etwa 30 Minuten vor Xetra-Start wurde der DAX -4,15% bei 15.495 Punkten gesehen und damit etwa 0,2 Prozent höher als gestern.

Nach einer Wochenerholung um gut anderthalb Prozent steuert der DAX -4,15% damit wieder auf die 50-Tage-Linie zu. Der Gradmesser für den mittelfristigen Trend wartet bei 15.602 Punkten.

"Der DAX bleibt im Rallye-Modus", erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. Wer auf einen weiteren Ausverkauf gewettet habe, müsse sich jetzt in den steigende Markt von seinen Leerverkäufen verabschieden. Dieser "Short-squeeze" befeuere die Rallye sicherlich zusätzlich. "Weitere Gründe für die schnelle Erholung des DAX sind die Wende am Zinsmarkt sowie der positive Start in die Berichtssaison", so Altmann.

Folgende Themen können heute Einfluss auf die Kurse nehmen:

Vorgaben aus den USA

Erfreuliche Unternehmenszahlen und robuste Konjunkturdaten haben den Dow Jones Industrial -2,53% am Donnerstag auf Erholungskurs geschickt. Der Dow schloss ebenso wie alle anderen viel beachteten Indizes deutlich im Plus.

Am Arbeitsmarkt hat sich die Lage überraschend deutlich verbessert. Die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sank erstmals in der Corona-Krise unter 300 000.

Der Leitindex Dow zog nach einigen zuletzt trüben Tagen um fast 1,6 Prozent auf 34.912 Punkte an. Der S&P 500 -2,77% gewann 1,7 Prozent auf 4.438 Punkte. Für den technologielastigen Nasdaq 100 -2,09% ging es um 1,9 Prozent auf 15.052 Punkte nach oben.

Handel in Fernost

Die wichtigsten Börsen im asiatisch-pazifischen Raum haben am Freitag zugelegt. Die chinesische Regierung versucht offenbar Druck vom kriselnden Immobilien-Sektor des Landes zu nehmen. Die Finanzaufseher hätten einigen großen Banken des Landes gesagt, die Vergabe von Darlehen für Wohnimmobilien zu beschleunigen, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

Der CSI-300-Index , der die 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, stieg um zuletzt 0,3 Prozent. In Hongkong ging es für den Hang Seng -2,60% um 0,8 Prozent nach oben. Der japanische Leitindex Nikkei-225 -4,81% ging mit einem Tagesplus von 1,8 Prozent auf 29.068 Punkte ins Wochenende.

Konjunkturdaten

Um 4 Uhr kamen die Einzelhandelsumsätze aus China. Um 14.30 Uhr veröffentlicht das United States Census Bureau die US-amerikanischen Einzelhandelsumsätze. Diese Zahlen sind ein wichtiger Indikator für die wirtschaftlichen Konsumausgaben, bei denen ein hoher Wert einen positiven Effekt auf die Märkte haben kann. Um 16 Uhr deutscher Zeit werden noch die US-Lagerbestände für August veröffentlicht sowie das wichtige Verbrauchervertrauen der Uni Michigan.

Quartalszahlen

Unter den Einzelwerten könnten Hugo Boss -1,13% einen Blick wert sein. Der Modekonzern blickt nach einem erfolgreichen Quartal optimistischer auf das Gesamtjahr. Im dritten Quartal hatten sich Umsatz und Ebit zudem deutlich besser als von Analysten erwartet entwickelt. An der Börse kamen die Neuigkeiten gut an. Der Aktienkurs von Hugo Boss stieg auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss um 3,8 Prozent.

Der Medizin- und Sicherheitstechnik-Konzern Drägerwerk +6,05% hält trotz eines schwachen Quartals an seinem Jahresausblick fest. Die Anteilsscheine von Drägerwerk fielen auf Tradegate um 0,9 Prozent.

Am frühen Nachmittag kommen noch von Goldman Sachs frische Quartalszahlen.

Unternehmens-News

Die Investmentbank Jefferies hat die Einstufung für Munich Re -1,21% vor Zahlen zum dritten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 285 Euro belassen. Die Aufmerksamkeit dürfte sich voll auf die hohen Kosten der jüngsten Naturkatastrophen richten, schrieb der Experte Philip Kett in einer am Donnerstag vorliegenden Studie zu den Aktien des Rückversicherers. Dennoch dürfte das Unternehmen gerade noch die Gewinnschwelle erreicht haben. Die Analystenschätzungen lägen hier aber ungewöhnlich weit auseinander.

Die Papiere der Lufthansa -1,51% schnellten auf Tradegate um über zwei Prozent nach oben. Grund dafür waren zwei positive Analystenkommentare. Jaime Rowbotham von der Deutschen Bank stufte die Aktien von "Verkaufen" auf "Kaufen" hoch und hält die mittelfristigen Unternehmensziele für erreichbar. Zudem erhöhte das Analysehaus Stifel die Titel von "Verkaufen" auf "Halten" und geht davon aus, dass für die Kranich-Linie das Schlimmste vorüber sei.

EU-Automarkt

Die Auto-Neuzulassungen in der Europäischen Union haben ihre Talfahrt im September fortgesetzt. Nach dem Einbruch in den Sommermonaten lag das Minus nun bei 23,1 Prozent auf 718.598 Pkw, wie der europäische Herstellerverband Acea mitteilte. Über die ersten neun Monate liegt der EU-Automarkt aber wegen des coronabedingten Einbruchs im Frühjahr 2020 noch über dem Vorjahreszeitraum, 7,5 Millionen Autos bedeuten ein Plus von 6,6 Prozent.

Bitcoin erreicht 60.000er-Marke

Der Bitcoin ist am Morgen erstmals seit April zeitweilig über die Marke von 60.000 US-Dollar gestiegen. Schub erhielt die älteste und bekannteste Kryptowährung durch eine Meldung der Nachrichtenagentur Bloomberg am frühen Freitagmorgen, wonach die US-Börsenaufsicht SEC dem Start von börsengehandelten Fonds (ETF) auf Bitcoin in den USA zustimmen könnte. Der Bitcoin reagierte darauf mit einem Kurssprung um gut 1.000 US-Dollar. Zuletzt notierte die Kryptowährung auf der Handelsplattform Bitstamp wieder unter der runden Marke.

Corona-Lage

Bei der Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland gibt es wenig Dynamik. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Freitagmorgen mit 68,7 an. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 67,0 gelegen, vor einer Woche bei 63,8 (Vormonat: 77,9). Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 11.518 Corona-Neuinfektionen.

Die Entwicklungen in den einzelnen Bundesländern unterscheiden sich. Deutliche Anstiege verzeichneten im Vergleich der beiden vergangenen Wochen vor allem Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg.

In einzelnen Regionen Deutschlands werden besonders viele Corona-Ansteckungen bei Kindern und Jugendlichen registriert. In acht Landkreisen liege die Sieben-Tage-Inzidenz derzeit bei den 10- bis 19-Jährigen bei mehr als 500, twitterte das RKI zu einer Auswertung im neuen Corona-Wochenbericht.

Abschluss der Sondierungsgespräche

Im Ringen um die Bildung einer neuen Bundesregierung könnte heute eine Vorentscheidung fallen. Die Unterhändler von SPD, Grünen und FDP kommen heute Vormittag erst zu Vorgesprächen und dann zu einer womöglich letzten Sondierungsrunde zusammen, um eine Bilanz der bisherigen Verhandlungen zu ziehen. Im Erfolgsfall würden sie ihren Parteien dann die Aufnahme formeller Koalitionsverhandlungen empfehlen - also Gesprächen mit dem klaren Ziel einer gemeinsamen Regierung. Erwartet wird auch ein Bilanzpapier der Verhandlungen. (Mit Material von dpa-AFX)

Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DAX ®
DAX ® - Performance (3 Monate) 15.257,04 -4,15%
PKT -660,94
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
Zalando SE 82,60 +5,52%
HelloFresh SE 95,26 +5,07%
Sartorius AG Vz. 580,00 +4,17%
Qiagen N.V. 50,44 +3,02%
Delivery Hero SE 116,95 +2,86%
Flops
Münchener Rück 236,10 -6,74%
Covestro AG 51,22 -6,74%
Deutsche Bank 10,70 -7,52%
MTU Aero Engines AG 166,75 -11,33%
Airbus SE 99,29 -11,55%
Nachrichten
09:45 Kolumne: Ein Frühjahrsaufschwung zeichnet sich ab DAX ® 15.257,04 -4,15%

07:00
Société Générale
Neues ideas Magazin: Kostenlos spannende Analysen, Wissensbeiträge und Trends an Kapitalmärkten entdecken DAX ® 15.257,04 -4,15%
26.11. NACHBÖRSE/XDAX -0,8% auf 15.133 Pkt - Allianz und BASF fester Allianz SE 193,66 +0,20%
Weitere Wertpapiere...
Bitcoin / Schweizer Franken 50.007,4000 +0,04%
CHF +19,4300
Bitcoin / Euro 47.806,1400 +0,04%
EUR +18,5800
Bitcoin / US Dollar 54.111,7550 +0,04%
USD +20,1600

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 48 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen