DAX®14.126,75+1,76%TecDAX®3.094,20+1,59%S&P 500 I3.938,98+1,01%Nasdaq 10011.875,63-0,44%
finanztreff.de

Diese Aktien empfehlt die BofA zum Schutz vor Inflation

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

In einem inflationären Umfeld werden Aktien interessant, die einen gewissen Schutz gegen Teuerung bieten. Analyst David Wright von der US-Investmentbank Bank of America (BofA) rät daher in einer am Mittwoch veröffentlichten Branchenstudie zu europäischen Telekomwerten, wobei jedoch eine sorgfältige Auswahl wichtig sei. In diesem Kontext passte er auch die Kursziele für die Papiere mehrerer Telekommunikationsunternehmen an.

Auf dem Weg in das Jahr 2022 sei zu beobachten, dass das Interesse privater Geldgeber am Telekomsektor zugenommen habe, während der europäische Telekomsektor an den Börsen historisch untergewichtet sei, schreibt der BofA-Analyst. "Angesichts der allgemeinen Marktstimmung, die sich in Richtung defensiver Werte verschiebt, sehen wir eine Aufholjagd. Allerdings sollten die Anleger vorsichtig sein, um 'Wertfallen' zu vermeiden, da der Inflationsdruck die Erträge belastet."

Wright rät daher, bei Einzelwerten nach möglichen Kurstreibern Ausschau zu halten, aber auch auf die Preismacht und Sparmaßnahmen der Unternehmen zu achten, da diese so dem Inflationsdruck entgegenwirken könnten. Die Investoren, mit denen er Kontakt habe, seien sich des historischen Ertragsdrucks bewusst, der unter anderem durch die Kapitalintensität – etwa beim Aufbau von Funktürmen oder den Glasfaserausbau – entstehe. Wenn zu den Kosten noch die steigende Inflation hinzukomme, werde es schwierig.

Kaufempfehlung für Deutsche-Telekom- und Vodafone-Aktien 

Zur Deutschen Telekom, die er mit "Buy" und einem Kursziel von nun 24,80 Euro bewertet, hebt er hervor, dass die Bonner Ambitionen hätten, ihre Mobilfunkmasten im laufenden Jahr zu veräußern, was erhebliche Werte freisetzen könnte. "Außerdem ist Deutschland einer der stabileren Märkte in Europa, wenn es um Preiserhöhungen geht." So gibt es in Deutschland und Großbritannien nach Ansicht von Wright mehr Spielraum für Gebührenerhöhungen als in Italien und Spanien. 

Die Vodafone-Aktie, eingestuft mit "Buy" und einem neuen Kursziel von 186 Pence, könnte ebenfalls von einer weiteren Monetarisierung ihrer Funkmastentochter Vantage Towers +1,13% (neues, höheres Kursziel 35 Euro) profitieren. Zugleich seien die Geschäfte des Unternehmens auf dem Heimatmarkt Großbritannien und in Deutschland eher inflationsgeschützt, die Maßnahmen zur Kostensenkung weit fortgeschritten und die Löhne relativ gering, schreibt der BofA-Analyst.

Zur Deutschen Telekom, die er mit "Buy" und einem Kursziel von nun 24,80 Euro bewertet, hebt er hervor, dass die Bonner Ambitionen hätten, ihre Mobilfunkmasten im laufenden Jahr zu veräußern, was erhebliche Werte freisetzen könnte. "Außerdem ist Deutschland einer der stabileren Märkte in Europa, wenn es um Preiserhöhungen geht."

Die Papiere der Mobilfunkgesellschaft Telefonica Deutschland stuft er in diesem Kontext um gleich zwei Stufen von "Underperform" auf "Buy" hoch und hebt das Kursziel von 2,30 auf 2,90 Euro an. 

Das macht die Aktie der Deutschen Telekom

An der Börse kommt die Branchenstudie gut an: Die Papiere der Deutschen Telekom +0,66% verteuerten sich zuletzt um rund ein Prozent auf 16,01 Euro, während die Vodafone-Aktie +1,43% um 0,8 Prozent auf 1,40 Euro anzog. 

Sechs-Monats-Chart Deutsche Telekom (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat angeblich wegen Fake-Accounts seine Übernahme von Twitter auf Eis gelegt. Platzt der Deal jetzt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen