DAX ®11.764,90+0,92%TecDAX ®3.165,60+1,81%Dow Jones25.571,34+0,09%NASDAQ 1009.474,63+0,35%
finanztreff.de

Ein historischer Tag für die Deutsche Telekom

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die rund zweijährige Zitterpartie ist endlich zu Ende – die Fusion von T-Mobile US mit Sprint ist abgeschlossen. Angesichts des vollzogenen Mega-Deals sprach Telekom-Chef Tim Höttges von einem „historischen Tag für die Deutsche Telekom“ und hat noch ein Geschenk für die Aktionäre.

Die Telekom-Tochter T-Mobile US und der kleinere US-Wettbewerber Sprint gaben am Mittwoch den offiziellen Abschluss des seit April 2018 geplanten Mega-Deals bekannt. Dadurch entsteht ein neues Schwergewicht im US-Mobilfunkmarkt, das die Jagd auf die Branchenführer Verizon +0,38% und AT&T -1,31% eröffnen will. Gemeinsam bringen es T-Mobile und Sprint nach eigenen Angaben auf 140 Millionen Kunden und einen Börsenwert von rund 110 Milliarden Dollar.

Die Fusion vereint die dritt- und viertgrößten US-Telefonanbieter, was von Anfang an für großen wettbewerbsrechtlichen Widerstand sorgte. Es kostete viel Zeit und große Zugeständnisse, bis das US-Justizministerium unter Auflagen zustimmte und die Branchenaufsicht FCC grünes Licht gab. Selbst danach klagte noch ein Bündnis von Bundesstaaten, das Jobverluste und Preiserhöhungen fürchtete. Im Dezember erst kam es New York zum Showdown vor Gericht, im Februar fiel dann das Urteil zugunsten von T-Mobile.

Dividende ist sicher

"Dies ist in herausfordernden Zeiten ein historischer Tag für die Deutsche Telekom", sagte Telekom-Chef Tim Höttges. Die Bonner erhalten mit 43 Prozent den größten Anteil am verschmolzenen Unternehmen, der japanische Sprint-Mehrheitseigner Softbank +2,02% übernimmt 24 Prozent, der Rest geht an freie Aktionäre.

Zudem teilt die Deutsche Telekom mit: "Auch nach der Fusion von T-Mobile US und Sprint gilt für die Dividendenplanung der Deutschen Telekom eine Untergrenze von 60 Cent je Aktie. Es ist beabsichtigt, die für die Zahlung der für das Geschäftsjahr 2019 geplanten Dividende erforderliche Hauptversammlung, unter Nutzung der erweiterten gesetzlichen Möglichkeiten für eine Online HV, baldmöglichst abzuhalten."

Das machen die Aktien von T-Mobile US und der Deutschen Telekom

Während die Aktien von T-Mobile US -0,06% zuletzt um 1,9 Prozent auf 85,56 Dollar anziehen konnten, gehört auch die Aktie der Deutschen Telekom +2,31% mit einem Minus von zuletzt 2,5 Prozent zu den besseren Werten im DAX.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Automobil-Hersteller Daimler will sich am chinesischen Batterieproduzenten Farasis Energy beteiligen. Glauben Sie, dass das ein guter Deal für Daimler ist?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen