DAX®15.196,74+0,17%TecDAX®3.385,07-1,48%Dow Jones 3034.548,53+0,93%Nasdaq 10013.613,73+0,82%
finanztreff.de

Eon: Neue Zuversicht treibt Aktie an

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Eon hat das Corona-Jahr 2020 ohne größere Schrammen überstanden. In die Zukunft blickt der Vorstand nun optimistisch und erwartet ein steigendes Ergebnis für 2021 und auch in den Folgejahren.

Das abgelaufene Jahr stand nur zum Teil im Zeichen von Corona: Weil im ersten Lockdown vor rund einem Jahr die Stromnachfrage eingebrochen war, korrigierte Eon im Sommer seine Prognose nach unten. Mit gezielten Gegenmaßnahmen wie Effizienzsteigerungen, aber auch dank zunehmender Kundenzahlen hatte der Konzern die Auswirkungen der Pandemie eingrenzen können. Die negativen Ergebniseffekte lagen bei knapp 300 Millionen Euro.

Die im Sommer angepassten Ziele hatte Eon damit erreicht: Das bereinigte Ebit stieg im abgelaufenen Jahr auf knapp 3,8 Milliarden Euro, im Vorjahr waren es auf Pro-Forma-Basis noch 3,2 Milliarden Euro gewesen. Der bereinigte Konzernüberschuss lag im abgelaufenen Jahr bei gut 1,6 Milliarden Euro nach 1,5 Milliarden Euro auf Pro-Forma-Basis in 2019.

Optimistische Prognose

Für 2021 erwartet Eon nun konzernweit ein Plus beim bereinigten operativen Ergebnis (Ebit) auf 3,8 und 4,0 Milliarden Euro, der bereinigte Konzernüberschuss soll zwischen 1,7 und 1,9 Milliarden Euro herauskommen. Zwischen 2021 und 2023 rechnet Finanzvorstand Marc Spieker auf Ebit-Ebene mit einem Zuwachs von 8 bis 10 Prozent pro Jahr. "Wir werden dabei insbesondere ein spürbares Ergebniswachstum im Kerngeschäft von 11 bis 13 Prozent sehen, das die rückläufigen Ergebnisse aus der deutschen Kernenergie mehr als ausgleichen wird", sagte der Manager laut Mitteilung.

Seinen Aktionären will Eon wie von Analysten erwartet für 2020 eine Dividende in Höhe von 0,47 Euro zahlen (Vorjahr 0,46). Die Ausschüttungen sollen bis 2023 jährlich um bis zu 5 Prozent steigen, so der Konzern. "Auch danach streben wir eine jährliche Steigerung der Dividende an", sagte Finanzvorstand Spieker.

Das macht die Aktie von Eon

Die Profitabilität sei im vergangenen Jahr besser als gedacht gewesen, so ein Händler. Er lobte insbesondere die Fortschritte im Großbritannien-Geschäft, wo Eon den Umschwung geschafft hat. Auch die Anleger reagieren positiv und schicken die Eon-Aktie +0,75% nach dem guten Ausblick erneut nach oben. Zuletzt stand das 0,2 Prozent im Plus und zählte im schwachen Gesamtmarkt zu den besseren DAX-Titeln.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Sorge vor der steigenden Inflation wächst; mit welchen Assets Klassen versuchen Sie Ihr Depot zu diversifizieren?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen