DAX®13.214,09+0,66%TecDAX®3.049,73-0,14%S&P 500 I3.602,99+0,64%Nasdaq 10011.905,94-0,00%
finanztreff.de

Evotec: Staatsfonds von Abu Dhabi jetzt Großaktionär

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Evotec besorgt sich erfolgreich frisches Kapital, stärkt die Bilanz und schafft sich ein großes Liquiditätspolster, um in die nächste Wachstumsphase zu investieren. Das gefällt den Anlegern: Evotec ist am Dienstag die stärkste MDAX-Aktie.

Evotec besorgt sich über eine Kapitalerhöhung frisches Geld und holt damit den Staatsfonds von Abu Dhabi als Großaktionär an Bord. Mit knapp 11,48 Millionen neuen Aktien werden rund 250 Millionen Euro erlöst. Die neuen Aktien werden zu einem Bezugspreis von 21,7802 Euro pro Aktie was rund 3,4 Prozent unter dem letzten Schlusskurs liegt.

Der Staatsfonds investiert dabei 200 Millionen Euro, was einer Beteiligung von etwa 5,6 Prozent entspricht. Den Rest der neuen Anteile sichert sich der Evotec-Anteilseigner Novo Holdings, der an Evotec dadurch weiterhin einen Anteil von etwa 11,0 Prozent hält.

Frisches Geld für Investitionen

Mit dem Geld will Evotec sein Geschäft weiter ausbauen. Den Angaben zufolge erwägt das Unternehmen unter anderem Investitionen in Präzisionstechnologien bei Biologika und in Projekte für neuartige Zell- und Gentherapien sowie die Erweiterung seiner Präsenz in den USA und Europa.

"Trotz Pandemie gibt es für uns keinen Grund, die Geschwindigkeit, mit der wir unsere Mission verfolgen, zu reduzieren", sagte Konzernchef Werner Lanthaler. "Wir können und wollen noch schneller wachsen und sehen in unserer Unternehmensstrategie zahlreiche Impulse".

Das Hamburger Biotech- und Forschungsunternehmen steht in den Startlöchern für eine neue Phase seines Wachstums. So baut Evotec derzeit an seinem US-Standort in Seattle an einer Anlage zur Produktion von biotechnologisch hergestellten Arzneistoffen. Weiteren Schub erhofft sich Konzernchef Lanthaler durch die Betazell-Ersatztherapie bei Diabetes.

Das macht die Aktie von Evotec

Aus Sicht von Analyst Bruno Bulic von der Baader Bank ist die erfolgreiche Kapitalerhöhung eine gute Nachricht für Evotec. Der Schritt stärke die Bilanz und die Entwicklungsstrategie im Biologika-Geschäft. Die Evotec-Aktie -0,67% legte am Dienstagvormittag um rund 3,3 Prozent auf 23,30 Euro zu. Seit Jahresbeginn steht für die Papiere damit nur noch ein minimales Minus zu Buche und auch die 200-Tage-Linie konnte zurückerobert werden.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Diese Woche ist der Black Friday. Laut einer Umfrage ist die Kauflaune wohl aber getrübt. Werden Sie dieses Jahr die Rabatte nutzen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen