DAX®15.123,87+0,75%TecDAX®3.355,16+0,33%Dow Jones 3034.415,60+0,15%Nasdaq 10014.319,36-1,31%
finanztreff.de

Freenet: Rückkaufprogramm verlängert – Aktie schwächelt

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der Telekomkonzern Freenet will auch im laufenden Jahr Aktien zurückkaufen. Das Aktienrückkaufprogramm werde bis längstens 31. März 2022 verlängert, teilte der Konzern am Mittwochabend in Büdelsdorf mit. An der Börse hielt sich die Reaktion der Anleger auf die Nachricht am Donnerstagmorgen in Grenzen.

Im Rahmen des Programms sollen bis zu 4,2 Millionen Aktien über die Börse gekauft werden. Das entspreche rund 3,28 Prozent des Grundkapitals. Das Volumen betrage insgesamt bis zu 22 Millionen Euro. Die Käufe sollen an diesem Donnerstag beginnen und längstens bis zum 31. März 2022 laufen.

Mit den jüngsten Rückkäufen halte die Gesellschaft aktuell (einschließlich bereits vorab gehaltener 50 000 Aktien) rund 8,56 Millionen eigene Aktien, hieß es weiter. Das entspreche rund 6,68 Prozent des Grundkapitals. Die zurückgekauften Aktien sollen eingezogen werden.

Das macht die Freenet-Aktie 

Am Donnerstagvormittag notierte die Freenet-Aktie +1,84% zuletzt 0,2 Prozent schwächer bei 23,47 Euro. Aus charttechnischer Sicht pendeln die Papiere damit weiter um die Marke von 23,50 Euro. Seit Jahresbeginn hat die Aktie damit rund 0,4 Prozent zugelegt.

Sechs-Monats-Chart Thyssenkrupp (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 04 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen