DAX®15.506,74+1,03%TecDAX®3.896,16-0,29%Dow Jones 3034.417,46+1,47%Nasdaq 10015.126,47+0,66%
finanztreff.de

Fresenius Medical Care: US-Vergütungssätze belasten Aktie

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die Aktien des Dialysespezialisten Fresenius Medical Care (FMC) sind am Freitag nach Nachrichten zur alljährlichen Diskussion über die Vergütungssätze in den USA unter Druck geraten. Dass der Konzern eine neue Kreditlinie über zwei Milliarden Euro unterzeichnet hat, trat hingegen zunächst in den Hintergrund.

Die staatlichen US-Krankenkassen hatten tags zuvor einen ersten Entwurf für die neuen Vergütungssätze im kommenden Jahr vorgelegt. Ein Händler erklärte, die vorgeschlagene Anhebung der Zahlungen sei geringer ausgefallen sei als erhofft und dürfte weniger Rückenwind liefern als in den vergangenen Jahren.

Berenberg bleibt optimistisch 

Berenberg-Analyst Tom Jones gab in einer am Freitag vorliegenden Studie jedoch zu bedenken, dass zusammengenommen mit einigen anderen Anhebungen der Effekt deutlich höher und nur knapp unter seinen eigenen Erwartungen ausfallen dürfte. Zudem sei der Anteil der über die staatliche Basisabsicherung vergüteten FMC-Patienten inzwischen deutlich gesunken und spiele daher für die Fresenius-Tochter eine geringere Rolle.

Das macht die FMC-Aktie 

An der Börse wurde die Nachricht von den Anlegern verhalten aufgenommen: Am späten Freitagvormittag notierte die FMC-Aktie rund 1,1 Prozent tiefer bei 69,82 Euro. Damit nähren sich die Papieren den Kursen vom Jahresanfang: Zu Beginn des neuen Jahres hatten die FMC-Papiere bei 69,54 Euro notiert. 

Sechs-Monats-Chart Fresenius Medical Care (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
El Salvador führt als erstes Land den Bitcoin als Währung ein. Sollten die anderen Länder nachziehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen