DAX®15.209,15-0,17%TecDAX®3.482,80-0,12%Dow Jones 3033.849,98+0,51%Nasdaq 10013.890,33-0,69%
finanztreff.de

GAFAM-Index: Facebook & Co im Visier

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Ein Gesetzesvorhaben der australischen Regierung sieht vor, dass Facebook und Google zukünftig für das Abgreifen von Medieninhalten von Verlagen und anderen Medienanstalten zahlen sollen. Details dazu sind im Gesetz mit Namen Media News Bargin Code geregelt. Die Internet-Konzerne sollen vor jeder Verlinkung zu einer Medien- und Verlagsanstalt über den Wert der Inhalte separat verhandeln. Google und Facebook sind neben Apple, Amazon und Microsoft Indexmitglieder des GAFAM-Index.


Jürgen Dreifürst

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

DER AKTIONÄR

DER AKTIONÄR Täglich aktuelle Nachrichten zu den Themen Börse, Finanzen und Wirtschaft liefert Ihnen das Anlegermagazin DER AKTIONÄR im Web, als App oder am Zeitungskiosk."

» Alle News von DER AKTIONÄR

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Corona-Pandemie hat den Online-Handel enorm befeuert.Haben Sie seit Beginn der Corona-Pandemie mehr im Internet bestellt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen