DAX®15.459,75+1,34%TecDAX®3.525,62+0,24%Dow Jones 3034.200,67+0,48%Nasdaq 10014.041,91+0,11%
finanztreff.de

Gazprom: Das Ende der Party...

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Noch vor wenigen Wochen profitierte Gazprom massiv von einer Kältewelle, die den Gasbedarf in vielen Regionen Europas kräftig in die Höhe schnellen ließ. Der Kurs kletterte auf den höchsten Stand seit Frühjahr 2020. Nun hat sich die Wetterlage aber deutlich verändert - mit negativen Folgen für die Gaspreise und den Kurs der Gazprom-Aktie. 

So ging es an den vergangenen Handelstagen mit den Gaspreisen wieder etwas bergab. Neben den wärmeren Temperaturen belasten laut dem Nachrichtendienst Bloomberg vermehrt auch die stetig wachsenden Kapazitäten im LNG-Geschäft, welche in Europa weiter ausgeweitet werden dürften. 

Kein Grund zur Panik

Erhöhter Grund zur Sorge besteht für Gazprom-Aktionäre allerdings nicht. Zumal die Erdgas-Reserven in Europa im Zuge der Kältewelle kräftig geschrumpft sind und sich davon nur langsam erholen. So liegen die Lagerbestände noch immer auf dem niedrigsten Niveau seit 2018.

Und auch mittelfristig wird nicht mit einem Rückgang der weltweiten Gasnachfrage gerechnet. Im Gegenteil: Gerade in Asien dürfte in den kommenden Jahren verstärkt Gas eingesetzt werden, um die noch klimaschädlichere Kohle zu ersetzen. 

Thorsten Küfner

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 16 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen