DAX®13.787,73-1,44%TecDAX®3.262,41-0,90%Dow Jones 3030.814,26-0,57%Nasdaq 10012.803,93-0,73%
finanztreff.de

Gazprom: Gute Nachrichten zu Nord Stream 2

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Laut einem Gazprom-Sprecher soll der Bau der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 nach etwa einjähriger Pause weitergehen. Die USA will dagegen den Druck noch einmal erhöhen.

Nach Informationen des NDR hat das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Ostsee in Stralsund für Schiffsführer ab dem kommenden Sonnabend Bauarbeiten südlich des Gebietes Adlergrund angekündigt. Dort liegen die beiden Rohr-Enden, die von der Anlandestation Lubmin in Richtung Ostsee führen.

Der US-Kongress hatte zuvor das "Gesetz zum Schutz von Europas Energiesicherheit" (Peesa) mit parteiübergreifender Unterstützung verabschiedet, US-Präsident Donald Trump setzte es trotz scharfer Kritik aus Deutschland und Russland in Kraft. Ein hochrangiger US-Regierungsvertreter hatte der dpa zudem vergangene Woche gesagt, dass man den Druck auf die an der Pipeline beteiligten europäischen Unternehmen noch einmal erhöhen werde.

Die US-Regierung will Nord Stream 2 kurz vor Fertigstellung verhindern. Vor einem Jahr waren die Bauarbeiten vor der dänischen Insel Bornholm abrupt gestoppt worden, weil die beiden Schweizer Verlegeschiffe unter dem Sanktionsdruck der USA ihre Arbeit eingestellt hatten.

Durch die zwei jeweils rund 1.200 Kilometer langen Leitungen von Nord Stream 2 sollen künftig pro Jahr 55 Milliarden Kubikmeter Erdgas von Russland nach Deutschland gepumpt werden. Die etwa 9,5 Milliarden Euro teure Pipeline ist zu 94 Prozent fertig. Die USA laufen aber seit Jahren Sturm dagegen, weil sie eine zu große Abhängigkeit ihrer europäischen Partner von russischem Gas sehen.

Das macht die Aktie von Gazprom

Der Streit um Nord Stream 2 brachte in den vergangenen Monaten die Gazprom-Aktie -0,20% unter Druck. Eine Fertigstellung der Pipeline dürfte hier für Erleichterung sorgen. Nach Kursgewinnen im November hat das Papier wieder die 4-Euro-Marke zurückerobert.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: finanztreff
15.01. US-Börse: Verpatzter Start in die Quartalssaison
15.01. Intel: Ist die Euphorie gerechtfertigt? Intel Corporation 47,48 +0,03%
15.01. SNP: Aktie bricht nach verfehlten Jahreszielen ein SNP Schneider-Neureither & Partner SE 54,60 -9,90%
15.01. DAX im Minus: Angst vor dem harten Lockdown DAX ® 13.787,73 -1,44%
15.01. Nord Stream 2: Bundesamt genehmigt Gazprom-Projekt Gazprom (ADR) 5,02 -0,20%
15.01. Xiaomi crasht nach US-Verbot XIAOMI CORP. CL.B 2,98 -2,65%
15.01. Varta: Neuer Konkurrenzdruck durch Samsung und LG
15.01. Nordex: Gewinnmitnahmen vs. Auftragslage Nordex 24,64 -0,16%
15.01. General Electric verklagt Siemens Energy SIEMENS ENERGY AG NA O.N. 31,08 -0,03%
15.01. Diese 7 Themen sind am Freitag für DAX-Anleger wichtig DAX ® 13.787,73 -1,44%
Rubrik: Finanzmarkt
16.01. WDH/Herrenloser Koffer sorgt für Teil-Sperrung des Frankfurter Flughafens Fraport AG 45,76 -0,69%
16.01. ROUNDUP 3: Laschet neuer CDU-Vorsitzender - Merz-Vorstoß für Kabinettsposten
16.01. Laschet: Landtagswahlen keine Vorentscheidung für K-Frage
16.01. ROUNDUP: Erneuter Rückschlag für den BVB: Nur 1:1 gegen Mainz BVB - Borussia Dortmund 5,69 -2,15%
16.01. Südafrikanische Corona-Variante erstmals in Dänemark nachgewiesen
16.01. Impfstoff aus Indien verzögert sich - Bolsonaro droht Niederlage
16.01. ROUNDUP 4: Bund und Länder ringen um weitere Corona-Verschärfungen
16.01. Wieder Protest in Frankreich gegen geplantes Sicherheitsgesetz
16.01. ROUNDUP: Laschet hält sich in Frage der Kanzlerkandidatur bedeckt
16.01. WDH: Seifert und Bohmann gegen vorgezogene Impfung für Profisportler

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 03 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen