DAX®15.705,81-0,33%TecDAX®3.813,57-0,87%Dow Jones 3035.490,69-0,74%Nasdaq 10015.598,39+0,25%
finanztreff.de

Gazprom: Inbetriebnahme von Nord Stream 2 noch 2021 geplant

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der russische Energieriese Gazprom will nach der Fertigstellung der umstrittenen Ostseepipeline Nord Stream 2 noch in diesem Jahr 5,6 Milliarden Kubikmeter Gas durch die Röhre pumpen. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag in St. Petersburg mit. 

Nord Stream 2 verläuft von Wyborg in Russland durch die Ostsee bis nach Lubmin bei Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern. Das Projekt ist umstritten. Die US-Regierung kritisiert, Europa mache sich dadurch bei der Energieversorgung zu stark von Russland abhängig.

Hohe Förderleistung 

Gazprom zufolge wurden in den ersten sieben Monaten dieses Jahres bereits 33,7 Milliarden Kubikmeter Gas durch die bereits bestehende Leitung Nord Stream gepumpt. Das seien mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. 2020 war demnach mit insgesamt 59,3 Milliarden Kubikmeter ein Rekordjahr. Nach der Ankündigung von Gazprom sei der Gaspreis am Donnerstag gefallen, meldete die russische Agentur Interfax. 

Das macht die Gazprom-Aktie 

Am Donnerstagnachmittag notierte die Gazprom-Aktie -1,99% rund drei Prozent schwächer bei 6,67 Euro. Damit nährten sich die Papiere der 50-Tage-Linie bei 6,50 Euro. Dieser Indikator gibt Auskunft über den mittelfristigen Trend einer Aktie. Sollte der Kurs unter diese Marke fallen, ist ein Bruch des seit Monaten andauernden Aufwärtstrends möglich.

Sechs-Monats-Chart Gazprom (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Während der klassische Tourismus im zweiten Corona-Jahr weiter gelitten hat, profitiert vor allem die Caravan-Branche vom neuen Camping-Boom. Haben Sie sich einen Wohnwagen/ein Wohnmobil 2020/2021 gekauft?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen