DAX®15.589,23+0,86%TecDAX®3.536,81+1,67%Dow Jones 3034.196,82+0,95%Nasdaq 10014.365,96+0,64%
finanztreff.de

Getreidemärkte brechen nach enttäuschendem USDA Report ein

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Für eine kalte Dusche an den Getreidemärkten sorgte Donnerstag die Veröffentlichung des USDA Reports, da dieser die laufende Rally nicht mehr befeuern konnte und schwächer als erwartet ausfiel. So wurden im Sojabohnenmarkt für 2021/22 140 Millionen Bushels gemeldet, die Schätzungen lagen bei 138 Millionen Bushels, für 2020/21 wurden wie im Vormonat 120 Millionen Bushels gemeldet. 

Die heftige Kursreaktion blieb nicht aus: Der Sojabohnen-Future brach um 3,7 Prozent ein und beendete den Tag wieder unter der 1.600 US-Cent Marke. Ein ähnliches Bild zeigte sich auch bei den anderen Getreidemärkten: Weizen verlor 3,5 Prozent, Mais verlor über fünf Prozent.

Zusätzlichen Druck gab es von den schwächeren Energiepreisen und dem etwas stärkeren Dollar, so gab beispielsweise der Crude-Öl-Future um über drei Prozent nach. Ob der Aufwärtstrend bei den Sojabohnen-Futures nun gestoppt wurde, oder der gestrige Kurseinbruch eine weitere Kaufgelegenheit bedeutet, bleibt abzuwarten. Charttechnisch ist der Trend weiter intakt, erst ein Bruch der 1.550 Marke würde die Hausse unterbrechen. Eine weitere Belastung könnte die nach wie vor extreme Positionierung der großen Fonds bedeuten, die immer noch eine Long Position von fast 250.000 Kontrakten halten.

Markus Hechler

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Sojabohne Turbo S 16.736 open end (VON)
Sojabohne Turbo S 16.736 open end (VON) - Performance (3 Monate) 2,600 +4,42%
EUR +0,110
Porträt - Chart

DER AKTIONÄR

DER AKTIONÄR Täglich aktuelle Nachrichten zu den Themen Börse, Finanzen und Wirtschaft liefert Ihnen das Anlegermagazin DER AKTIONÄR im Web, als App oder am Zeitungskiosk."

» Alle News von DER AKTIONÄR

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die wegen der Corona-Pandemie vereinfachten Zugangsregeln zur Kurzarbeit sollen über Ende Juni hinaus um weitere drei Monate verlängert werden. Waren Sie in den letzten Monaten in Kurzarbeit? Wenn ja, sind Sie es immer noch?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen