DAX®12.577,95-0,51%TecDAX®2.998,53-1,39%Dow Jones 3026.752,94-0,04%Nasdaq 10010.890,61+0,53%
finanztreff.de

Gibt Uber Adyen auf und wechselt zu Wirecard?

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Das Manager-Magazin hat ohne nähere Nennung einer Quelle berichtet, dass der Fahrdienst-Vermittler Uber -3,07% einen Wechsel des Zahlungsabwicklers weg vom Rivalen Adyen +0,32% hin zu Wirecard erwäge. Das führt an den Börsen zu Gewinnen beim DAX-Wert und zu Verlusten beim niederländischen Konkurrenten.

Die Wirecard -5,337%-Aktien haben ihre am Mittwoch im Handelsverlauf gestartete Erholung am Donnerstag fortgesetzt. Sie drehten am frühen Nachmittag deutlich ins Plus und stiegen auf 119 Euro. Zuletzt verringerte sich das Tagesplus wieder ein wenig.

Zur Wochenmitte waren die Wirecard-Aktien nach einem Handelsblatt-Bericht unter Druck geraten, der einmal mehr Zweifel an den Bilanzierungspraktiken bei einigen Anleger hervorgerufen hatte. Nach anfänglichen Verlusten von bis zu knapp 7,6 Prozent hatten die Papiere sich dann aber ein wenig gefangen und letztendlich mit minus 3,3 Prozent geschlossen.

Wirecard hatte zwar die Informationen aus dem HB-Bericht bestätigt, wonach die Tochter in Singapur kein Testat für ihre Jahresbilanz 2017 erhalten hat. Allerdings lag das Problem laut Wirecard nur an fehlenden Unterlagen, die singapurische Ermittlungsbehörden einbehalten hatten. Für den Konzernabschluss nach den internationalen Bilanzierungsregeln IFRS sei der Einzelabschluss der Tochter ohnehin irrelevant. Auf Konzernebene hatte der Wirtschaftsprüfer EY die Bilanzen 2017 und 2018 testiert.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Wirecard -5,337% heute auf "Buy" mit einem Kursziel von 220 Euro belassen.

Update: Sowohl Uber als auch Adyen haben am späten Nachmittag die Wechsel-Gerüchte Richtung Wirecard dementiert. (Mit Material von dpa-AFX)

Sechs-Monats-Chart Wirecard (in Euro)

| Auf dem Laufenden bleiben | Täglich. Kostenfrei. Unverbindlich.|

Bleiben Sie über die neuesten Entwicklungen bei spannenden Unternehmen und der Börse auf dem Laufenden. Lesen Sie das Börsen.Briefing. – den werktäglichen Newsletter vom AKTIONÄR und finanztreff.de.

Wenn Sie sich bisher noch nicht registriert haben, besuchen Sie jetzt www.boersenbriefing.de und bestellen Sie kostenfrei und unverbindlich das Börsen.Briefing.  Oder nutzen Sie einfach das nachstehende Formular.  Schon am nächsten Börsentag erhalten Sie die erste Ausgabe Ihres Börsen.Briefing. kostenfrei in Ihr E-Mail-Postfach zugestellt. Mit News, Kommentaren, Analysen und Empfehlungen.


Der Newsletter ist unverbindlich und kostenlos. Zum Abbestellen reicht ein Klick auf den Abmelde-Link am Ende des Newsletters.



Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse ein.


Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbedingungen.
Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Katastrophen-Warntag in Deutschland ist eher suboptimal gelaufen. Fühlen Sie sich trotzdem gut genug informiert?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen