DAX®12.597,79-3,95%TecDAX®3.000,71-3,76%Dow Jones 3026.826,13-3,01%Nasdaq 10010.783,11-1,41%
finanztreff.de

Gold: Rallye verpasst? Hier lauert noch jede Menge Potenzial

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Der Goldpreis hält sich im Vorfeld des Fed-Statements nach der Notenbanksitzung wacker. Heute um 20 Uhr wird Fed-Chef Powell über die künftige Notenbankpolitik informieren. Volatilität vorprogrammiert. Für Anleger, die die Goldrallye verpasst haben, hält VanEck gute Nachrichten parat. Gerade die Goldaktien haben noch reichlich Potenzial nach oben und sind unterbewertet.„Der Goldpreis war überkauft gewesen und das hat ihn anfällig für eine Korrektur gemacht“, schreibt die Fonds- und ETF-Gesellschaft VanEck. Als Gold dann gefallen ist, haben rasch Gewinnmitnahmen eingesetzt und den Goldpreis gedrückt. Zudem sahen Gold-ETFs die ersten Abflüsse seit Juni. Doch die Minenaktien seien alles andere als überbewertet. Die Produzenten hätten relativ konstante Produktionskosten. Damit sorge der steigende Goldpreis für steigende Gewinnmargen. „Eine Analyse unseres Senior / Mid-Tier-Universums zeigt, dass ein Anstieg des Goldpreises um 11 Prozent von 1.800 Dollar auf 2.000 Dollar pro Unze den freien Cashflow um 29 Prozent steigern kann. Ressourcen im Boden werden auch zu höheren Preisen wertvoller. Dies kann den Wert eines Unternehmens erhöhen, so dass Goldaktien Gold im Allgemeinen um über 30 Prozent übertreffen müssen, damit die Bewertungen steigen. Wir haben noch keine solche Outperformance in diesem Markt gesehen “, schrieb VanEck. Von daher sieht man bei VanEck die Minenaktien weiter als unterbewertet an.

Markus Bußler

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 39 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen