DAX®13.252,64-0,00%TecDAX®3.104,46+0,62%S&P 500 I3.674,18+0,21%Nasdaq 10012.467,13+0,09%
finanztreff.de

Google mit Angriff auf Apple und Amazon

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

5G-fähige Pixel-Smartphones, Google TV und einen neuen smarten Lautsprecher – Google hat am Mittwochabend einige neue Produkte vorgestellt. Das Ziel ist klar: Mit günstigen Produkten die Marktanteile von Apple oder Amazon attackieren.

Für die Pixel-Smartphones von Google hat das 5G-Zeitalter begonnen. Der Internetkonzern kündigte in einem Online-Event den Sprung in die fünfte Mobilfunkgeneration für das neue Pixel 5 sowie eine Neuauflage des Pixel 4a an.

Preislich bewegt sich das neue Pixel 5 von Google mit rund 613 Euro deutlich unter den Beträgen von 1.000 Euro oder mehr, die Apple, Samsung oder Huawei für ihre Spitzenmodelle verlangen. Beim Google Pixel 4a ist ein Einstieg in die 5G-Ära für 486 Euro möglich.

Auf dem Event präsentierte Google außerdem einen neuen Chromecast mit Google TV. Das ist ein TV-Stick, der Android TV auf den Fernseher bringt und Angebote wie Netflix, Disney+ oder YouTube unter einer Oberfläche vereint. Google tritt damit erstmals direkt in Konkurrenz zu den beliebten Fire TV Sticks von Amazon, aber auch zu Apple TV und der Set-Top-Box von Roku.

Außerdem stellte Google einen neuen smarten Lautsprecher "Nest Audio" vor, der mit dem Echo-Lautsprecher von Amazon, den Homepods von Apple und vergleichbaren Geräten im Wettbewerb steht.

Nur geringe Hardware-Marktanteile

Während Google mit Android das beliebteste Mobile-Betriebssystem der Welt entwickelt, ist sein Anteil am Hardware-Markt relativ gering. Die Pixel-Phones werden weniger verkauft als die Geräte von Huawei, Samsung, Xiaomi, Oppo oder Apple. Auch bei den Smart-Speakern kommt Google mit 31 Prozent Marktanteil nicht an Amazon Echo mit 69 Prozent vorbei. Dennoch spricht Google-Mutter Alphabet in ihren Geschäftsberichten von einer „Multi-Milliarden-Dollar-Geschäft“.

Das macht die Aktie von Alphabet

Die Aktie von Alphabet +0,07% reagiert kaum auf die Neuvorstellungen – klar ist Anlegern, dass die Umsätze in der Werbung erzielt werden. Die Werbeerlöse sind jedoch in der Corona-Krise deutlich unter Druck geraten. Mittlerweile ist hier eine Erholung festzustellen und auch die Alphabet-Aktie hat sich wieder deutlich vom Corona-Tief erholt. Der Abverkauf im September stoppte zudem auf der 200-Tage-Linie.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen