DAX®12.821,58+1,80%TecDAX®3.054,22+0,88%S&P 500 I3.326,79+0,36%Nasdaq 10011.186,37+1,88%
finanztreff.de

Henkel nach Zahlen: Schwankender Konsumgüter-Riese

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Am Donnerstagmorgen stürmte eine regelrechte Welle an Quartalszahlen auf den DAX zu. Auch Henkel hat Zahlen geliefert – überzeugt waren Anleger jedoch nicht. Die Aktien des Konsumgüterkonzerns gehört heute zu den schwächsten Papieren im DAX.

Henkel verzeichnete im zweiten Quartal einen Erlösrückgang von 9,4 Prozent auf 4,6 Milliarden Euro – und musste damit noch deutlichere Umsatzeinbußen wie im ersten Quartal verkraften.

Das bereinigte operative Ergebnis sank in den ersten sechs Monaten um mehr als Viertel auf knapp 1,2 Milliarden Euro. Netto verdiente Henkel mit 776 Millionen Euro rund 29 Prozent weniger. Für das zweite Quartal nannte der Konzern hier keine Kennzahl.

Während sich das Geschäft mit Wasch- und Reinigungsmitteln robust entwickelte, musste die Klebstoffsparte wegen einer deutlich sinkenden Nachfrage in der Autoindustrie Einbußen hinnehmen. Auch das Kosmetikgeschäft verlief schwächer – hier belastete die Schließung von Friseursalons im Zuge der Corona-Krise.

Keine Prognose

„Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir in einem außergewöhnlich herausfordernden Umfeld eine insgesamt robuste Geschäftsentwicklung verzeichnet haben", kommentierte Henkel-Chef Carsten Knobel das Zahlenwerk. Einen Ausblick auf das Gesamtjahr wagte Henkel „angesichts der anhaltenden Unsicherheiten“ jedoch weiterhin nicht.

Analysten ziehen negatives Fazit

JPMorgan-Analysten zogen ein enttäuschtes Fazit: Das Halbjahr sei beim Ergebnis unter dem Strich schwach verlaufen, auch wenn der Umsatz die Erwartungen leicht übertroffen habe. Die Perspektiven für eine Verbesserung der Marge in der zweiten Jahreshälfte seien begrenzt. Es gebe vorerst wohl kaum Kurstreiber, damit die Papiere ihre Bewertungslücke schließen können.

Das macht die Aktie von Henkel

Enttäuschende Zahlen, weiterhin keine Prognose und Marktanteilsverluste im nordamerikanischen Waschmittelmarkt belasten am Donnerstag die Henkel-Aktie +1,91%. Mit einem Minus von 2,2 Prozent gibt das Papier die Gewinne vom Vortag wieder vollständig ab und fällt auf 84,04 Euro zurück. Zeitweise war die Henkel-Aktie sogar wieder auf die horizontale Unterstützung bei 82,50 Euro zurückgefallen.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Bundestag hat dem Antrag der Grünen nach einem Tempolimit auf Autobahnen eine Absage erteilt. Wären Sie dafür gewesen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen